News: Hansa Group AG

Zwischenmitteilung Hansa Group AG: Geschäftsverlauf Januar bis September 2010


HANSA GROUP setzt Wachstumskurs fort

- Konzernumsatz steigt nach neun Monaten auf 285,4 Mio. Euro
- Konzernergebnis vor Steuern beträgt 5,1 Mio. Euro
- Ergebnissituation im dritten Quartal verbessert

Münster, 15. November 2010 - Die im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte HANSA GROUP AG (ISIN DE0007608606) verzeichnete in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2010 und nach erfolgter Übernahme der Luhns GmbH einen Umsatzanstieg um über 120% sowie eine sich wieder verbessernde Ergebnissituation.

Starkes Umsatzwachstum im dritten Quartal 2010
Die HANSA GROUP AG hat im Zeitraum Juli bis September 2010 einen Konzernumsatz in Höhe von 115,4 Mio. Euro erzielt und damit den Vorjahreswert von 43,2 Mio. Euro deutlich übertroffen. Diese Steigerung wurde sowohl durch organisches Wachstum als auch durch die erstmalige Einbeziehung aller Konzerntöchter innerhalb einer Periode erreicht. In den ersten neun Monaten des Jahres 2010 kletterte der Konzernumsatz um über 120 Prozent auf 285,4 Mio. Euro (Vorjahr: 129,7 Mio. Euro). Der Umsatzanteil des Segments Produktion&Dienstleistung erhöhte sich plangemäß und macht nun 58 Prozent vom Konzernumsatz aus.

Konzernergebnis vor Steuern legt zu
Vorrangig durch die Konsolidierungseffekte und eine verbesserte Materialeinsatzquote beträgt das Konzernergebnis vor Steuern nach neun Monaten 5,1 Mio. Euro (Vorjahr: 4,3 Mio. Euro). Die Rohstoffpreise, die im ersten Halbjahr noch einen Anstieg verzeichneten, haben sich im Berichtszeitraum wieder stabilisiert. Die Entwicklung der Materialaufwandquote zeigt, dass es gelungen ist, den Zeitverzug bei der Weitergabe der Rohstoffpreise aus dem ersten Halbjahr teilweise aufzuholen. Lag die Materialaufwandquote nach Ende des ersten Halbjahres noch bei 78 Prozent, konnte sie nach neun Monaten auf etwa 75 Prozent reduziert werden.

Ausblick
Die HANSA GROUP AG wird die eingeschlagene Wachstumsstrategie konsequent fortsetzen. Der Projektfortschritt beim Bau der Tensidanlage in Genthin ist deutlich sichtbar und die Arbeiten verlaufen planmäßig. Die Inbetriebnahme ist für das zweite Quartal 2011 vorgesehen. Die Unternehmensintegrationen - insbesondere der LUHNS GmbH - schreiten gut voran und die Restrukturierungsmaßnahmen entwickeln sich plangemäß. Mit dem weiteren Aufbau und der effizienten Integration verschiedener Stufen der Wertschöpfungskette erwarten wir langfristig Synergien zu realisieren, die weitere positive Effekte bei der Umsatz- und Ergebnisentwicklung ermöglichen. Für das Geschäftsjahr 2010 erwarten wir nach aktuellem Stand ein leicht steigendes Ergebnisniveau im Vergleich zum Vorjahr (ohne die damaligen Sondereffekte aus der Konsolidierung der Waschmittelwerke Genthin GmbH). Aufgrund der anhaltenden positiven Entwicklung der gesamtwirtschaftlichen Lage rechnen wir im vierten Quartal mit einem erneuten Anstieg der Ölpreise und dadurch mit einer Steigerung der ölbasierten Rohstoffkosten.

HANSA GROUP AG
Der Vorstand

Hansa Group AG
Wanheimer Str. 408
47055 Duisburg
Deutschland
Internet: www.hansagroup.de

Quelle: HANSA GROUP AG