News: ifa systems AG

Deutsche Software für Augenkliniken erhält Zertifizierung der US Regierung

Frechen 30. September 2010) - Die ifa united i-tech Inc., 100%ige Tochtergesellschaft der ifa systems AG (IS8), meldet die erfolgreiche Zertifizierung der ifa Software für das Förderprogramm der US Regierung zur Einführung der Elektronischen Patientenakte (EPA). Auf der Basis des Gesetzes zur Digitalisierung des amerikanischen Gesundheitswesens (ARRA = American Recovery and Reinvestment Act) erhalten Arztpraxen und Kliniken Fördermittel in einer Größenordnung von gesamt ca. 23 Milliarden US$. Jeder berechtigte Arzt in den USA, der eine zertifizierte EHR Software (Electronic Health Record) einsetzt, kann auf 3-4 Jahre verteilt bis zu 44.000 USD an Fördermitteln der US Regierung erhalten. Für den Zielmarkt der ifa Gruppe (Augenarztpraxen und Augenkliniken) stehen ab 2011 etwa 800 Millionen US$ (etwa 200 Millionen USD jährlich) zur Verfügung. Die ifa united i-tech Inc. ist der erste Spezialanbieter für Augenarztsoftware, der die begehrte Zertifizierung (Zertifizierungs-Nr. ONC-ATCB EHR 09222010-2627-1) in den USA erhält. Das Unternehmen ist in den USA bereits gut aufgestellt: - Mit 18 selbstständigen Vertriebsbeauftragten steht eine komplette gut ausgebildete Verkaufsmannschaft für die ca. 20.000 Ophthalmologen und Optometristen in den USA bereit. - Die ifa Software wird schon seit Jahren erfolgreich eingesetzt. Zu den langjährigen Anwendern gehören u.a. international bekannte Augenkliniken in den USA. - Zur Projektrealisierung stehen an den Standorten in Ft. Lauderdale (Zentrale für USA/Canada und Latein Amerika), Charlotte, Los Angeles und Oklahoma ca. 20 Mitarbeiter zur Verfügung. Der Umsatz der US Tochtergesellschaft wird ab 2011 wesentlich zum Konzernumsatz beitragen. Mit einem strukturierten Ausbildungskonzept (ifa Academy) wird die Kapazität in den kommenden Monaten bedarfsorientiert ausgebaut.

Das Unternehmen
Die ifa systems AG wird im Entry Standard des Freiverkehrs der Deutschen Börse Frankfurt (ISIN: DE007830788) notiert. Das Unternehmen ist der führende Anbieter für Software, IT-Dienstleistungen, Webanwendungen und medizinische Informationssysteme für die Augenheilkunde weltweit. Der proportional hohe Ertrag und die wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens ergeben sich aus dem Geschäftsmodell mit obligatorischen Runtime-Lizenzen für alle eingesetzten Programme (über 7.800 Arbeitsplatzlizenzen international im Einsatz).

Für weitergehende Informationen: www.ifasystems.de www.ifa4emr.com und www.augenklinik-it.de.

Rückfragehinweis: Susanne Post-Schenke
Investor Relations/Aufsichtsrat
Telefon: +49(0)2234-933670
E-Mail: susanne.post-schenke@ifasystems.de

ifa systems AG
Augustinusstr. 11b
D-50226 Frechen
Telefon: +49(0)2234-93367-0
FAX: +49(0)2234-93367-35
Email: info@ifasystems.de
WWW: http://www.ifasystems.de

ISIN: DE0007830788

Börsen: Freiverkehr/Entry Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Stuttgart, Düsseldorf, München

Quelle : ifa systems AG