Zwischenmitteilung: Hansa Group AG

Zwischenmitteilung gem. § 37 WpHG
Geschäftsverlauf Januar bis März 2010

HANSA GROUP AG startet gut in das Jahr 2010

 

Duisburg, 12.05.2010 - Wenige Tage nach der Übernahme der Luhns GmbH veröffentlichte die im General Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse notierte HANSA GROUP AG heute die Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2010.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung
Nach der stabilen operativen Entwicklung im gesamtwirtschaftlich schwierigen letzten Jahr, ist der HANSA-Konzern erfolgreich in das neue Geschäftsjahr gestartet. Der konsolidierte Umsatz stieg im ersten Quartal 2010 preisbedingt sowie auf Grund eines Einmalgeschäfts um 23 Mio. Euro auf 68 Mio. Euro (2009: 45 Mio. Euro). Dabei erhöhte sich das Konzern EBIT auf 3,1 Mio. Euro (2009: 2,4 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern lag mit 2,2 Mio. Euro auf dem Vorjahresniveau (2009: 2,4 Mio. Euro). Die preisbedingte Umsatzsteigerung resultierte daraus, dass sich der Trend des Vorjahres inzwischen wieder umgekehrt hat und nun statt sinkenden steigende Rohstoffpreise zu verzeichnen sind. Der Einfluss dieser Preissteigerungen auf das Ergebnis ist allerdings für gewöhnlich gering.

Besondere Ereignisse nach dem 31. März 2010
Die HANSA GROUP AG erwarb mit Wirkung zum 01.01.2010 100% der Anteile der Wuppertaler Luhns GmbH im Rahmen eines Share Deals von der Savanna AG, Schweiz. Über die Kaufpreishöhe wurde Stillschweigen vereinbart. Die Kaufpreisabwicklung wurde durch eine Forderungsabtretung mit der Verkäuferin geregelt.
Die Luhns GmbH beliefert namhafte Discounter und internationale Handelsunternehmen und erzielte im Geschäftsjahr 2009 mit 320 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 170 Millionen Euro sowie ein positives Nachsteuerergebnis nach HGB. Durch die Nachhaltigkeit der im vergangenen Jahr eingeleiteten und erfolgreich fortgesetzten Umstrukturierungaßnahmen bei der Gesellschaft, geht der Vorstand der HANSA GROUP AG davon aus, dass sich diese Trendwende auch in den kommenden Geschäftsjahren fortsetzen wird.
Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Zwischenmitteilung war die erforderliche Datenerhebung für die Identifikation und Bewertung der Vermögenswerte, Schulden und Eventualschulden gemäß IFRS noch nicht abgeschlossen, so dass dies derzeit noch nicht abschließend beurteilt werden kann. Die erstmalige Bilanzierung des Unternehmenserwerbs wird im Rahmen der Erstellung des Halbjahresberichts für das laufende Geschäftsjahr 2010 erfolgen.
Der Erwerb der Luhns GmbH erfolgte vor dem Hintergrund der strategischen Ausrichtung der HANSA GROUP AG mit der Konzentration auf die Wasch-, Pflege- und Reinigungsmittelindustrie. Mit dem Erwerb erweitert der HANSA-Konzern die Wertschöpfungskette deutlich und erhält durch die Integration der Luhns GmbH Zugang zu neuen, strategisch wichtigen Kundengruppen.

Ausblick
Der Vorstand der HANSA GROUP AG erwartet durch den Erwerb der Luhns GmbH eine weitere Verbesserung des Konzernergebnisses durch die Ausweitung der Konzernaußenumsätze bei positiven Deckungsbeiträgen. Trotz positiver gesamtwirtschaftlicher Wachstumsimpulse ist der Vorstand bezüglich der Entwicklung im Jahresverlauf unter Berücksichtigung der anhaltenden Finanzkrise verhalten optimistisch und sieht den HANSA-Konzern mit den aktuellen Akquisitionen und Investitionen im Tensidbereich insgesamt gut aufgestellt.

 

Über HANSA GROUP AG:
Die im General Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse notierte HANSA GROUP AG ist ein innovatives Produktions-, Dienstleistungs- und Handelsunternehmen der Chemiebranche. Sie deckt im Bereich der Care Chemicals (Kosmetik, Pflege und Reinigung) die komplette Wertschöpfungskette für waschaktive Substanzen (Tenside) ab. Der mittelständische Chemiekonzern mit rund 320 Mitarbeitern an vier Standorten hat sich seit seiner Gründung vor dreißig Jahren von einem Handelshaus für chemische Produkte zu einem führenden, integrierten Anbieter für Care Chemicals entwickelt. In den strategisch gut positionierten Standorten innerhalb Deutschlands produziert der Konzern Tenside sowie chemische Vor- und Zwischenprodukte. Darüber hinaus ist das Unternehmen als Logistikdienstleister und Kontraktfertiger (Full-Service-Auftragshersteller) für namhafte nationale und internationale Kunden aus der Kosmetik-, Wasch- und Reinigungsmittelindustrie tätig. In 2009 erwirtschaftete die HANSA GROUP AG einen Konzernumsatz in Höhe von 196 Mio. EUR und erzielte ein EBIT ohne Einbezug des Sondereffekts im Zusammenhang mit Genthin in Höhe von 9,2 Mio. EUR.

Hansa Group AG
Der Vorstand

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Hansa Group AG Wanheimer Str.408 47055 Duisburg
Email: ir@hansagroup.de
www.hansagroup.de
Diese Information enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf gegenwärtigen Annahmen der Unternehmensleitung beruhen. Mit der Verwendung von Begriffen wie 'erwarten', 'beabsichtigen', 'planen', 'davon ausgehen', 'glauben', 'schätzen' u.ä. werden zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet. Solche Aussagen sind nicht als Garantien zu verstehen, dass die Ereignisse auch eintreffen. Die zukünftige Entwicklung und die erreichten Ergebnisse sind abhängig von Risiken und Unsicherheiten und können zur Abweichungen der getroffenen Aussagen führen. Verschiedene Einflüsse liegen außerhalb des Wirkungsbereichs der HANSA GROUP AG und sind daher nicht präzise einschätzbar.

Quelle: HANSA GROUP AG