Ad-Hoc: Eckert & Ziegler schließt Übernahmeangebot für IBt ab

Eckert & Ziegler schließt Übernahmeangebot für IBt ab


Berlin, 24.03.2010. Die Eckert & Ziegler AG (ISIN DE0005659700) teilt hiermit das Ergebnis des IBt Übernahmeangebotes mit. Bis zum Ende der Annahmefrist am 17. März 2010 wurden dem Unternehmen 6.042.144 IBt Aktien, alle 25.000 IBt Vorzugsaktien Typ B sowie 120.440 IBt Optionsscheine zum Rückkauf angeboten.

Damit hält Eckert & Ziegler nun 12.635.594 IBt Aktien, 25.000 IBt Vorzugsaktien Typ B sowie 120.440 IBt Optionsscheine, was einem Anteil von 56% an den IBt Stimmrechten entspricht. SMI hält 5.000.000 IBt Vorzugsaktien Typ A, was einem Anteil von 22% an den IBt Stimmrechten entspricht. Wie in ihrer gemeinsamen Transparenzerklärung vom 6. Januar 2010 bekanntgegeben, unterbreiteten Eckert & Ziegler und SMI gemeinsam das Übernahmeangebot.

 

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Bezahlung

Die Bezahlung der IBt Aktien, IBt Vorzugsaktien Typ B and IBt Optionsscheine erfolgt über die Zahlstelle KBC Securities am 7. April 2010 direkt an die Begünstigten oder über die jeweiligen Finanzinstitute.

Eckert & Ziegler AG, Karolin Riehle, Investor Relations, Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin Tel.: +49 (0) 30 / 94 10 84-138, karolin.riehle@ezag.de, www.ezag.de

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG

Robert-Rössle-Str.10

13125 Berlin

Deutschland

Telefon: 49 30 941084-138

Fax: 49 30 941084-112

E-Mail: karolin.riehle@ezag.de

Internet: www.ezag.de

ISIN: DE0005659700, DE000A0L1L69 WKN: 565970, A0L1L6

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, München, Düsseldorf, Hamburg


Quelle: Eckert & Ziegler AG