DGAP Zwischenmitteilung: adesso AG (deutsch) 

adesso AG im 1. Quartal 2009 mit Umsatz und Ergebnis im Plan / Profitabel bei reduzierter Marge

adesso AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG

15.05.2009

Zwischenmitteilung nach § 37x WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

-------------------------------------------------------------------- -------

adesso AG im 1. Quartal 2009 mit Umsatz und Ergebnis im Plan / Profitabel bei reduzierter Marge

- Konzernumsatz von 16,6 Mio. EUR nach 14,1 Mio. EUR im Vorjahr

- Operative Marge mit 6,3 % erwartungsgemäß niedriger (Vorjahr: 11,2 %)

- Integration der neuen Tochtergesellschaft in Österreich verläuft erfolgreich

 

Die adesso AG hat die Umsätze im 1. Quartal 2009 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 18 % auf 16,6 Mio. EUR steigern können. Dabei weist adesso ein Konzernergebnis von 276 TEUR bei einer operativen Marge von 6,3 % aus und liegt somit im Rahmen der Planungen.

adesso ist es im schwieriger gewordenen Marktumfeld gelungen, den überwiegenden Teil des Bestandsgeschäfts auf gleichem Niveau fortzuführen. Die Preise stehen anders als zunächst angenommen nicht ungewöhnlich stark unter Druck. Budgetkürzungen im IT-Bereich führen eher zur Verschiebung von geplanten neuen Projekten oder dem Einfrieren bereits erreichter Projektstände. Der Umsatz mit Neukunden ist somit im 1. Quartal 2009 schwächer ausgefallen.

Die im Februar 2009 akquirierte beiT Consulting GmbH (jetzt adesso Austria GmbH) trug erstmals 614 TEUR zum Konzernumsatz anteilig ab dem Erwerbszeitpunkt bei. Dabei verlaufen die Integration und die Repositionierung als adesso-Landesgesellschaft erfolgreich. Der Marktauftritt wurde vollständig auf adesso umgestellt. Mit Referenzen und Vertriebsunterstützung aus Deutschland konnten bereits die Wirtschaftskammer Österreich als Kunde neu gewonnen werden und ein größeres Angebot für ein Bankenportal in Österreich platziert werden. Auf Basis seiner langjährigen Erfahrung unterstützt das österreichische Management adesso in Deutschland bei der Erarbeitung von zusätzlichen Kunden im Bereich Medien. adesso-Softwareprodukte wurden bereits diversen Unternehmen in Österreich vorgestellt.

Der Verkauf von Softwarelizenzen der eigenen Produkte aus den Bereichen Content Management und Content Migration verlief wie erwartet auf einem leicht niedrigeren Niveau als im Vorjahr. Einige Kunden halten Investitionen in neue Softwarelizenzen vor dem Hintergrund der konjunkturellen Unsicherheiten im eigenen Geschäft zurück. Mit anderen Kunden befindet sich adesso hingegen in aussichtsreichen Angebotssituationen von beträchtlicher Größenordnung, mit denen in 2009 so nicht zu rechnen war.

Während die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr um 18 % oder 2,5 Mio. EUR auf 16,6 Mio. EUR gesteigert werden konnten, liegen sie im Vergleich zum Vorquartal um 2,3 Mio. EUR niedriger. Der Rückgang erklärt sich aus einem für adesso untypischen Handelsgeschäft über eine Großlizenz eines Drittherstellers im Umfang von 1 Mio. EUR im 4. Quartal 2008, welches traditionell ohnehin das stärkste Quartal im Geschäft mit eigenen Softwareprodukten ist. Ein weiterer Grund ist die konjunkturell bedingte geringere Auslastung in den Bereichen Beratung und Softwareentwicklung, welcher durch eine restriktivere Einstellungspolitik und der Erweiterung des Vertriebsbereichs entgegen gewirkt wird.

Durch die Einstellung von Fachkräften im Vorjahr stieg der Personalaufwand um 25 % auf 11,3 Mio. EUR und damit relativ stärker als der Umsatz (+ 18 %). Durch die positiven Skaleneffekte stieg der sonstige betriebliche Aufwand lediglich um 8 % auf 3,4 Mio. EUR, so dass das EBITDA insgesamt um 526 TEUR oder 33 % gegenüber dem Vorjahr auf 1.048 TEUR abnahm. Die EBITDA-Marge sank von 11,2 % im Vorjahr auf 6,3 % und liegt damit oberhalb des Mindestwerts der Prognose. Die regulären Abschreibungen, insbesondere auf Bilanzpositionen aus Unternehmenserwerben, in Höhe von 902 TEUR sowie das positive Finanzergebnis von 84 TEUR und das Steuerergebnis von 45 TEUR führen zu einem Konzernergebnis in Höhe von 276 TEUR im ersten Quartal 2009 (Vorjahr: 868 TEUR).

Q1/2008 Q4/2008 Q1/2009 +/- zu Vj. +/- in % Umsatz 14.095 18.911 16.638 + 2.543 + 18 % EBITDA 1.574 1.384 1.048 - 526 - 33 % EBITDA-Marge 11,2 % 7,3 % 6,3 % - 4,9 %-P. - 44 % Konzernergebnis 868 751 276 - 592 - 68 % Mitarbeiter FTE 470 529 567 + 97 + 21 % (Anzahl) (529) (582) (625) (+96) (+ 18%) Netto-Cash 6.831 15.806 7.708 + 877 + 13 %

Im 1. Quartal wurden planmäßig die variablen Gehaltsbestandteile für das Jahr 2008 in Höhe von 5,1 Mio. EUR ausgezahlt (im Vorjahr: 3,3 Mio. EUR). Für den Erwerb der beiT Consulting GmbH wurden 3,8 Mio. EUR aufgewendet, denen die Neuaufnahme eines Akquisitionsdarlehens in Höhe von 3 Mio. EUR entgegensteht. Im ersten Quartal ergibt sich aus dem Erwerb dementsprechend ein Abfluss in Höhe von 0,8 Mio. EUR. Durch den Anstieg des Forderungsbestands und des Bestands an angearbeiteten, noch nicht abgerechneten Projekten stieg das vorzufinanzierende Working Capital um 2,7 Mio. EUR auf 9,7 Mio. EUR. Insgesamt verringerte sich der Bestand an liquiden Mitteln gegenüber dem 31.12.2008 um 5,3 Mio. EUR auf weiterhin solide 13,4 Mio. EUR. Die Netto-Cash-Position beträgt bedingt durch die Aufnahme des Akquisitionskredits 7,7 Mio. EUR nach 15,4 Mio. EUR zum Jahreswechsel. Anders als im 1. Quartal fallen in den Folgequartalen keine nennenswerten Zahlungen für das variable Gehaltsprogramm an und es werden vermehrt Festpreisprojekte zur Endabrechnung kommen. Dies wird wie im Vorjahr zu einer deutlich positiveren Weiterentwicklung der Cash-Positionen führen.

 

Die Eigenkapitalquote beträgt unverändert 45 %.

Die für adesso relevanten Marktsegmente entwickeln sich 2009 bislang gemäß den Erwartungen. Wir gehen davon aus, dass die IT-Budgets der Kunden weiter unter Druck stehen und in den kommenden zwei bis drei Quartalen wenig Potenzial für Wachstum bieten. Im Vergleich zu anderen Branchen ist das Segment IT-Services jedoch deutlich geringer von der weltweiten Rezession betroffen. Anders als einige größere Wettbewerber beabsichtigt adesso die Abschwungphase ohne nennenswerte Reduzierung des sorgfältig aufgebauten, hochqualifizierten Mitarbeiterstamms erfolgreich zu gestalten. adesso will mögliche Anzeichen von Schwäche konkurrierender Marktteilnehmer für die weitere Erhöhung des Marktanteils nutzen. An der Prognose für das Gesamtjahr 2009 mit einem Umsatz von 68 bis 70 Mio. EUR und einer EBITDA-Marge von mindestens 5 % wird weiter festgehalten.

 

Der Vorstand

15.05.2009

-------------------------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Emittent: adesso AG Stockholmer Allee 24 44269 Dortmund Deutschland Internet: www.adesso-group.de

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

-------------------------------------------------------------------- -------

ISIN DE0005493704

AXC0030 2009-05-15/07:57

Quelle: dpa-AFX