DGAP-News: Electronics Line 3000 Ltd. (deutsch)

Electronics Line 3000 veröffentlicht Jahresergebnis 2008

Electronics Line 3000 Ltd. / Jahresergebnis/Jahresergebnis

31.03.2009

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

- Umsatzanstieg um 6% auf $ 36,4 Mio. in 2008

- Positiver Cash-flow in 2008

- Interne und externe Herausforderungen erfordern zusätzliche Risikovorsorgemaßnahmen

 

Petach Tikva, Israel (31. März 2009) - Electronics Line 3000 Ltd. (XETRA: ELN), ein weltweit führender Anbieter von drahtlosen Sicherheitssystemen mit fernbedienbaren Managementlösungen gibt das Ergebnis in US-Dollar für das am 31. Dezember 2008 abgelaufene Geschäftsjahr bekannt.

 

Die wichtigsten Kennzahlen

- Der Umsatz in 2008 betrug $ 36,4 Mio., was einer Verbesserung um 6% zu dem im Vorjahr erzielten Wert entspricht (2007: $ 34,4 Mio.). Das Umsatzwachstum resultierte im Wesentlichen aus dem bedeutenden, 29%-igen Anstieg der durch die israelische Muttergesellschaft erzielten Verkaufserlöse ($ 22,2 Mio. in 2008 im Vergleich zu $ 17,2 Mio. in 2007).

- Die Brutto-Marge in 2008 betrug 36%, im Vorjahr lag sie bei 39%. Der Rückgang erfolgte aus mehreren Gründen: Entscheidung des Managements zur Erhöhung der Rückstellungen für Lagerbestände mit geringer Umschlagshäufigkeit um $ 300.000; Wechselkursänderungen und die Umklassifizierung von Frachtgütern im Einklang mit internationalen Bilanzierungsvorschriften.

- Das Operative Ergebnis in 2008 war mit einem Verlust in Höhe von $ 1,2 Mio. negativ. (In 2007 entstand ein Verlust durch eine einmalige Wertberichtigung in Höhe von $ 6,2 Mio. auf immaterielle Vermögensgegenstände, bei einem operativen Gewinn in Höhe von $ 48.000).

- Der Jahresfehlbetrag in 2008 betrug $ 2,9 Mio., im Vorjahr wurde ein Verlust in Höhe von $ 7,3 Mio. ausgewiesen (bei $ 1,1 Mio. Verlust vor einmaligen Wertberichtigungen).

- Auf verwässerter und unverwässerter Basis lag der Verlust pro Aktie in 2008 bei $ 0,29 im Vergleich zum Vorjahr, als der Verlust pro Aktie $ 0,72 betrug (bei $ 0,10 Verlust pro Aktie vor Wertberichtigungen).

- Der Cash-flow aus operativer Tätigkeit verbesserte sich auf $ 1,8 Mio. in 2008, im Vergleich zu einem Mittelabfluss in Höhe von $ 1 Mio. in 2007. Der Cash-flow aus operativer Tätigkeit wurde für Investitionen in Anlage- und Umlaufvermögen sowie für die Tilgung von Darlehen eingesetzt.

- Das EBITDA in 2008 war negativ mit einem Verlust von $ 308.000, in 2007 lag der Verlust bei $ 4,9 Mio. (bei $ 1,2 Mio. Gewinn vor Wertberichtigungen)

 

Erläuterungen & Ausblick

Wie viele Unternehmen weltweit hat die gegenwärtige globale Wirtschaftskrise auch die Entwicklung von Electronics Line 3000 beeinträchtigt. Electronics Line 3000 musste mit diesen, von außen kommenden Herausforderungen sowie mit anderen, internen und externen Einflüssen zurecht kommen. Diese Entwicklungen hatten Auswirkungen auf die Ergebnisse im vierten Quartal und belasteten in Folge das Jahresergebnis 2008 wie folgt:

Electronics Line 3000 steigerte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008 die Umsatzerlöse von $ 34,4 Mio. auf 36,4 Mio. In 2008 konnte Electronics Line 3000 12 neue Kunden gewinnen, die Produkte im Gegenwert von über $ 4 Mio. erwarben. Das Unternehmen expandierte auch auf geografischer Ebene und erschloss neue Vertriebskanäle in neuen Gebieten wie Kanada, Lettland, Brasilien und Südafrika. Außerdem erhöhten in 2008 acht von zehn der größten Kunden ihr Bestellvolumen mit Electronics Line 3000 im Vergleich zum Vorjahr. Auch hat sich die 2008 erfolgreich am Markt eingeführte neue Produktlinie ''iConnect'' unmittelbar positiv auf die Verkaufszahlen ausgewirkt.

Die Zunahme beim Umsatz in 2008 resultiert im Wesentlichen aus den um 29% gesteigerten Verkaufszahlen der israelischen Muttergesellschaft. Die Umsätze der US-amerikanischen Tochtergesellschaft von Electronics Line 3000 waren jedoch bedeutend geringer als im Vorjahr. Die US-amerikanische Tochtergesellschaft ist einer Übergangssituation ausgesetzt, die die Ergebnisse sowie den Barmittelbestand und den Cash-flow im abgelaufenen Geschäftsjahr erheblich beeinträchtigt hat. Electronics Line 3000 hat dementsprechend notwendige Maßnahmen eingeleitet, um weitere Verluste zu vermeiden.

Vor dem Hintergrund der Entwicklung der Weltwirtschaft hat sich das Unternehmen zusätzlich entschieden, $ 521.000 auf latente aktivierte Steuern abzuschreiben, welche im Wesentlichen aus der Konsolidierung dieses Vermögensgegenstandes der US-Tochter resultiert. Bei einer Verbesserung des Marktumfeldes, könnte das Unternehmen den Verlustvortrag auf der Basis dann wieder steigender Erträge nutzen.

Eine weitere Risikovorsorge in Höhe von $ 240.000 wurde für eine potentielle Reduzierung der Kreditwürdigkeit einiger Kunden gebildet.

Das Ergebnis für 2008 war in hohem Maße durch die Entwicklung der Wechselkurse belastet. Der wesentliche Umsatzanteil des Unternehmens wird in US Dollar fakturiert, während die Kosten des Unternehmens in Schekel (NIS, New Israeli Shekel) anfallen. Wie in der untenstehenden Tabelle dargestellt, hätte der operative Gewinn der Gesellschaft, unter der Annahme eines im Verhältnis zu 2007 unveränderten USD/NIS Wechselkurses, $ 54.000 betragen und die Gesellschaft hätte statt des gemeldeten Verlustes in Höhe von $ 2,9 Mio. einen Nettoverlust in Höhe von $ 1,7 Mio. erzielt.

Darüber hinaus hat Electronics Line 3000 zu Beginn des Jahres 2008 eine Änderung der Bilanzierungspolitik vorgenommen. In Zuge dessen werden Forschungs- und Entwicklungskosten (F&E) nicht mehr in der Bilanz aktiviert, sondern als Aufwand in der Gewinn- und Verlustrechnung verbucht. Unter der Annahme, dass F&E-Kosten, wie bis 2008, amortisiert worden wären, hätte der operative Gewinn unter Einbeziehung des Wechselkurseffekts bei § 724.000 gelegen. Electronics Line 3000 hätte in diesem Fall einen Jahresfehlbetrag in Höhe von $ 1,0 Mio. ausgewiesen.

Ein zusätzlicher Wechselkurseffekt entstand durch den dramatischen Einbruch des Britischen Pfund gegenüber dem US-Dollar. Obwohl sich die Umsätze der britischen Tochtergesellschaft um nur GBP 43.000 reduzierten, betrug der Rückgang in US-Dollar 710.000.

Amir Hayek, President und CEO beschreibt den Geschäftsverlauf: ''Das Jahr 2008 war für uns - wie für viele Marktteilnehmer auch - geprägt von den weltweiten Auswirkungen der Finanzkrise. Unsere Kunden spürten eine Verlangsamung beim Umsatzwachstum und dehnen die Zahlungsziele immer weiter aus. Dies beeinträchtigte in Folge auch unsere Verkaufszahlen und den Cash-flow. Doch selbst in diesen volatilen Zeiten konnten wir im abgelaufenen Geschäftsjahr unseren Umsatz erfolgreich steigern und einen positiven Cash-flow erreichen. Angesichts der globalen Rezession haben wir begonnen unserer Unternehmen so auszurichten, dass die Effizienz weiter verbessert wird. In 2009 beabsichtigen wir die Kosten um weitere $ 2 Mio. zu senken. Im Hinblick auf unsere langfristige Strategie werden wir parallel dazu kontinuierlich einzigartige Vertriebskanäle und innovative Lösungen entwickeln, die für eine Vielzahl von Märkten geeignet sind''.

Ron Chaimovski, Vice Chairman des Board of Directors fügte hinzu: ''Angesichts der externen Herausforderungen denen das Unternehmen in 2008 ausgesetzt war, ist das Resultat anerkennenswert. Die stabile und sich stetig erweiternde Kundenbasis bieten zusammen mit dem positiven operativen Cash-flow aus 2008 eine solide Grundlage, mit der sich Electronics Line 3000 den stürmischen Zeiten in 2009 stellen kann.''

Die Deutsche Börse AG gab am 17. März 2009 bekannt, dass dem Antrag von Electronics Line 3000 auf Widerruf der Zulassung zum Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse stattgegeben wurde. Ab dem 18. Juni 2009 sind die Aktien von Electronics Line 3000 im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Der vollständige Geschäftsbericht steht auf der Webseite von Electronics Line 3000 unter www.electronics-line.com als Download zur Verfügung.

 

Über Electronics Line 3000:

Electronics Line 3000 Ltd. (EL3K) ist ein weltweit führender Anbieter von drahtlosen Sicherheitssystemen mit fernbedienbaren Management-Lösungen für die Volumenmärkte private Haushalte und gewerbliche Kunden. In die Systeme sind vielfältige Technologien und Anwendungen integriert, welche Lösungen für Echtzeit-, Audio- und Videoüberwachung sowie wechselseitige Datenübertragung ermöglichen. Das Unternehmen verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der elektrischen Sicherheitsindustrie und ist bekannt für technologische Innovationen und die hohe Qualität der angebotenen Produkte. Es verfügt über Partnerschaften mit führenden Unternehmen in den Bereichen Sicherheitsüberwachung, Vertrieb sowie Dienstleistern im Immobiliensektor und kann daher einzigartige Lösungen anbieten.

Disclaimer: ''This release contains forward-looking statements, which express the current beliefs and expectations of management. Such statements involve a number of known and unknown risks and uncertainties that could cause the Company''s future results, performance or achievements to differ significantly from those expressed or implied by such forward-looking statements. A number of these risks and other factors that might cause differences, some of which could be material, along with additional discussion of forward-looking statements, are set forth in the Company''s Annual Report and its other filings filed with the Israeli Securities Authority. Forward-looking statements speak only as of the date on which they are made and the Company undertakes no obligation to update publicly or revise any forward-looking statement, whether as a result of new information, future developments or otherwise.''

 

Kontakt: For more information please contact:

Electronics Line 3000 Ltd. Shoshan Nitzan VP Marketing shoshan.nitzan@electronics-line.com

 

For information in German please contact: Christiane Schehler ir@electronics-line.com

31.03.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Electronics Line 3000 Ltd. 2 Granit St. 49130 Petach Tikva Israel Telefon: 00972 3 918 1344 Fax: 00972 3 921 1137 E-Mail: ir@electronics-line.com Internet: www.electronics-line.com ISIN: IL0010905052 WKN: A0B5R7 Indizes: Prime All Share , Technology All Share , DAXsector All Technology , DAXsector Technology , DAXsubsector All Communications Technology , DAXsubsector Communications Technology Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

ISIN IL0010905052

AXC0310 2009-03-31/20:12

Quelle: dpa-AFX