News: Electronics Line 3000 Ltd.

Konstantes Umsatzwachstum über die letzten drei Quartale gipfelt in einem Zwei-Jahres-Umsatzhoch



Electronics Line 3000 veröffentlicht Ergebnis des 1. Halbjahres 2008

 

Petach Tikva, Israel (August 7, 2008) - Electronics Line 3000 Ltd. (XETRA: ELN), ein weltweit führender Anbieter von drahtlosen Sicherheitssystemen mit fernbedienbaren Managementlösungen, gibt seine Geschäftsergebnisse in US-Dollar für das erste Halbjahr 2008 bekannt.

 

Die wichtigsten Kennzahlen

- Der Umsatz erreichte im ersten Halbjahr 2008 rund 19,5 Mio. US-Dollar, das entspricht einem Anstieg von 8% verglichen mit den 17,9 Mio. US-Dollar in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2007. Im ersten Quartal 2008 wurde ein Umsatz in Höhe von 10,1 Mio. US-Dollar erzielt, ein Plus von 16% gegenüber den 8,7 Mio. US-Dollar im zweiten Quartal 2007.

- Die Bruttomarge lag im ersten Halbjahr und im zweiten Quartal bei 39%, verglichen mit 40% in den jeweiligen Vorjahreszeiträumen.

Trotz der durchgeführten Maßnahmen zur Wechselkursabsicherung hat die im Verlauf des vergangenen Jahres erfolgte deutliche Abwertung des US-Dollar um 16% gegenüber dem Neuen Israelischen Schekel (NIS) zu einer Erosion der Bruttomarge geführt. Der durchschnittliche Wert eines US-Dollar sank von 4,15 NIS im ersten Halbjahr 2007 auf 3,52 NIS im Berichtszeitraum. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Großteil der Umsätze in US-Dollar, während die meisten Kosten in NIS anfallen.

 

- Der operative Gewinn belief sich im ersten Halbjahr 2008 auf 147.000 US-Dollar, verglichen 463.000 US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Der operative Gewinn im zweiten Quartal belief sich auf 82.000 US-Dollar verglichen mit 24.000 US-Dollar im Vorjahreszeitraum.

Die Forschungs- & Entwicklungskosten wurden im ersten Halbjahr 2008 erneut erhöht, da die Gesellschaft weiter in die beschleunigte Entwicklung innovativer Produkte investiert hat. Um eine höhere Transparenz hinsichtlich der operativen Entwicklung zu gewährleisten, wurde der F&E-Aufwand in Übereinstimmung mit den Regeln des IFRS unmittelbar in der Gewinn- und Verlustrechnung aktiviert.

 

- Der Nettoverlust belief sich im ersten Halbjahr 2008 auf 497.000 US-Dollar, verglichen mit einem Nettogewinn von 167.000 US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Nettoverlust im zweiten Quartal 2008 belief sich auf 212.000, verglichen mit einem Nettoverlust von 68.000 US-Dollar im Zeitraum des Vorjahres.

 

- Als verwässertes und unverwässertes Ergebnis je Aktie wurde im ersten Halbjahr ein Verlust in Höhe von 0,05 US-Dollar erzielt, verglichen mit einem Gewinn je Aktie in Höhe von 0,02 US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Im zweiten Quartal wurde ein Verlust in Höhe von 0,02 US-Dollar erzielt, gegenüber 0,01 US-Dollar Verlust je Aktie im Vorjahresquartal.

 

- Der Cash-Flow aus operativer Tätigkeit belief sich in der Berichtsperiode auf 1,7 Mio. US-Dollar. Dem gegenüber steht ein Mittelabfluss in Höhe von 1,1 Mio. US-Dollar im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Im zweiten Quartal wurden durch operative Tätigkeit 1,3 Mio. US-Dollar an Cash-Flow erwirtschaftet, im Vorjahreszeitraum war ein Zufluss von 771.000 US-Dollar erwirtschaftet worden.

 

Ausblick

Die Umsätze von Electronics Line 3000 sind im Verlauf der letzten drei Quartale kontinuierlich angestiegen und haben im zweiten Quartal den höchsten Stand der vergangenen 24 Monate erreicht. Das Wachstum ist das Ergebnis einer laufenden Umsetzung der Unternehmensstrategie, den Fokus des Vertriebs von traditionellen Kanälen für Sicherheitsprodukte auf Dienstleister und Wiederverkäufer umzustellen. Es ist dem Unternehmen gelungen, eine breitere und beständigere Kundenbasis zu entwickeln. Von den gegenwärtigen Partnern des Unternehmens repräsentieren neun ein jährliches Umsatzpotenzial von jeweils über 1 Mio. US-Dollar, was dem Geschäft eine stabilere Basis verleiht.

Darüber hinaus hat im Verlauf der ersten sechs Monate die Mehrheit der Großkunden des Unternehmens ihre Auftragsvolumina und Aktivitäten erhöht. Im ersten Halbjahr 2008 wurde mit den 15 wichtigsten Kunden ein Umsatz von 9,9 Mio. US-Dollar erzielt. Im Vergleich zu den 5,9 Mio. US-Dollar, welche mit dieser Gruppe jeweils innerhalb der ersten und zweiten Jahreshälfte 2007 umgesetzt wurde, ist das ein Anstieg um 66%.

 

Zudem hat das Unternehmen im ersten Halbjahr sechs neue wichtige Kunden akquiriert, darunter große Wiederverkäufer, Dienstleister und Sicherheitsfirmen aus Europa, Lateinamerika und Südafrika. Bis zum heutigen Tag haben diese neuen Partner Sicherheits- und Kontrolllösungen für private Haushalte im Wert von über 2 Mio. US-Dollar bestellt. Nach Angaben der Kunden planen diese bis zum Ende des Jahres Bestellungen im Gesamtvolumen von über 3,5 Mio. US-Dollar.

Verbunden mit dem Fokus auf die neuen Vertriebskanäle wurde der Umsatzanstieg im Wesentlichen durch die Einführung der neu entwickelten, mit zusätzlichen Funktionalitäten ausgestatteten Produktlinien angetrieben. Angeführt wurde die Entwicklung durch die Vorstellung von iConnect im ersten Quartal 2008, welches vom Markt mit großem Enthusiasmus in Empfang genommen wurde.

Amir Hayek, President und CEO, kommentierte: "Wir sind mit der guten Umsatzentwicklung, die unsere eingeschlagene Strategie bestätigt, sehr zufrieden. Wir glauben, dass wir uns auf einem guten Weg befinden, eine breite, stabile und wachsende Kundenbasis aufzubauen mit der wir ein konstantes und kontinuierliches Wachstum erreichen können. Es ist uns nicht nur gelungen, unsere bestehenden Kundenbeziehungen zu pflegen, sondern auch neue Partnerschaften in strategischen Vertriebskanälen zu schließen. Gleichzeitig arbeiten wir kontinuierlich daran, die nächste Generation von Sicherheitslösungen zu entwickeln. Unser Ziel ist es, die Kunden und den Markt mit den neuesten technischen Möglichkeiten und Lifestyle-Trends zu versorgen."

Ron Chaimovski, Vice Chairman des Board of Directors fügte hinzu: "Der Business Plan, der sich auf die Stärke des Unternehmens in den Bereichen F&E, Vertrieb und Marketing fokussiert, hat es uns ermöglicht weltweit eine breite Kundenbasis aufzubauen. Das Board of Directors ist mit den im Verlauf der letzten drei Quartale erzielten Fortschritten und Ergebnissen sowie der Umsetzung der Strategie zufrieden."

Auf den folgenden Seiten finden Sie zusammenfassende Finanztabellen. Der vollständige Quartalsbericht steht auf der Webseite des Unternehmens zum Herunterladen zur Verfügung.

Ansprechpartner für weitere Informationen Electronics Line 3000 Ltd. Shoshan Nitzan VP Marketing shoshan.nitzan@electronics-line.com

Schwarz Financial Communication Frank Schwarz Tel: +49 611 1745 398 11 schwarz@schwarzfinancial.com


 

Electronics Line 3000 Ltd. 2 Granit St., P.O.B. 3253 Petah Tikva Israel

WKN: A0B5R7; ISIN: IL0010905052; Index: CDAX, Prime All Share, TECH All Share; Notiert: Geregelter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Bayerische Börse München, Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse;


Quelle: Electronics Line 3000 Ltd.