News: SNP Schneider-Neureither & Partner AG (deutsch)

 Halbjahresergebnis

- Erfreuliche Unternehmensentwicklung setzt sich im ersten Halbjahr 2008 fort

- Umsatz wächst plangemäß dynamisch um 46,6% gegenüber dem Vorjahresvergleichswert auf 10,24 Mio. EUR

- Ergebnis je Aktie legt im Wesentlichen aufgrund höherer Softwareerlöse überproportional um über 215% zu

 

Heidelberg, 23.07.2008

Auch im ersten Halbjahr 2008 konnte die SNP Schneider-Neureither & Partner AG (ISIN DE0007203705) das Umsatz- und Ergebniswachstum planmäßig weiter ausbauen. Der Anteil der Softwarelizenzerlöse am Konzernumsatz erhöhte sich dabei auch im zweiten Quartal weiter stetig.

 

Umsatzwachstum zunehmend dynamischer

Der Konzernumsatz (Erlöse aus Software und softwarebezogenen Leistungen) stieg im Zeitraum vom 01.01.2008 bis zum 30.06.2008 auf 10,24 Mio. EUR (6,99 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2007; +46,6% ggü. dem Vorjahreszeitraum). Im Vergleich zum Vorquartal stieg der Umsatz um 21,7% auf 5,6 Mio. EUR (Q1/2008: 4,6 Mio. EUR).

Im Segment 'Software-related Services' wurde im ersten Halbjahr 2008 ein Umsatzzuwachs um 33,8% auf 8,7 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 6,5 Mio. EUR) erzielt. Auf das zweite Quartal 2008 entfielen davon alleine 4,7 Mio. EUR.

Bei den Erlösen aus dem Verkauf von Softwarelizenzen setzte sich das Wachstum noch dynamischer fort als im ersten Quartal diesen Jahres. Das Segment 'Software' erzielte im Zeitraum vom 01.01.2008 bis zum 30.06.2008 Umsatzerlöse (inkl. Erlöse aus Wartungsdienstleistungen) in Höhe von insgesamt 1,6 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 0,5 Mio. EUR; +220%). Im ersten Quartal 2008 hatten die Umsatzerlöse aus dem Verkauf von Softwarelizenzen inkl. den Erlösen aus Wartungsdienstleistungen noch 0,6 Mio. EUR betragen.

 

Deutlicher Ergebnisanstieg

Im ersten Halbjahr 2008 lag das operative Ergebnis EBITDA bei rund 1,96 Mio. EUR (erstes Halbjahr 2007: rund 0,93 Mio. EUR; +110,8%). Das operative Ergebnis EBIT legte um 111,0% auf rund 1,69 Mio. EUR zu (erstes Halbjahr 2007: rund 0,80 Mio. EUR). Die EBIT-Marge lag bei 16,5% und damit über dem entsprechenden Wert des Vorjahreszeitraums (11,4%) und des ersten Quartals diesen Jahres (14,6%). Dennoch wurden auch in Q1/2008 plangemäß weitere Investitionen in Mitarbeiter getätigt.

Das Konzernergebnis nach Anteilen anderer Gesellschafter betrug im ersten Halbjahr 2008 rund 1,14 Mio. EUR (Vorjahr: rund 0,37 Mio. EUR; +211,2%). Die Umsatzrendite beziffert sich somit auf 11,1%. Das Ergebnis je Aktie legte im ersten Halbjahr um über 215% auf 1,01 EUR zu (Vorjahreszeitraum 0,32 EUR).

 

Auftragsbestand auf konstant hohem Niveau, EK-Quote verbessert

Der Auftragsbestand (noch nicht fakturierte Umsätze) des Bereichs 'Software-related Services' für 2008 im Konzern betrug im Juni 4,98 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 4,96 Mio. EUR) und bewegt sich damit auf dem Vorjahresniveau.

Durch die Rückführung von Finanzverbindlichkeiten konnte die Eigenkapitalquote im Berichtszeitraum auf 57,9% gesteigert werden (zum 31.12.2007 betrug diese noch 49,0%).

 

Gesamtjahr im Rahmen der Erwartungen

Für das Gesamtjahr erwartet der Vorstand weitere Impulse vor allem im Segment 'Software', insbesondere im starken vierten Quartal sowie unverändert eine EBIT-Marge von 18%. Die Investitionen in Mitarbeiter werden auch in den nächsten Quartalen fortgesetzt werden.

 

Der vollständige Halbjahresbericht wird im Laufe des Tages unter www.snp.de in der Rubrik Investor Relations/Geschäftszahlen zur Verfügung gestellt.

 

Heidelberg, den 23.07.2008

Der Vorstand

 

Ansprechpartner:

Petra Neureither

CFO, Investor Relations

SNP Schneider-Neureither und Partner AG

Dossenheimer Landstraße 100

69121 Heidelberg

Tel.: +49 6221 6425-111

Fax +49 6221 6425-20

investorrelations@snp.de

www.snp.de

 

 

SNP AG

Die unabhängige SNP AG unterstützt SAP-Kunden bei Umstrukturierungs- und M&A-Prozessen im Rahmen der Anpassung ihrer SAP-Systeme an die neuen Strukturen und Anforderungen (SAP Change Management Prozess). Als SAP Change Management Spezialist modifiziert und optimiert SNP die Systemlandschaften global agierender Unternehmen durch die Standardisierung von Prozessen, die Harmonisierung von Datenbeständen und die Konsolidierung von Systemen ('SHK'). SNP bietet hierbei sowohl Software-Beratungsdienstleistungen als auch eigene Softwarelösungen an.

Die börsennotierte SNP AG wurde 1994 in Heidelberg gegründet und beschäftigt derzeit rund 130 Mitarbeiter an fünf Standorten in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Die Gesellschaft verfügt über die Erfahrung aus über 800 erfolgreich durchgeführten Projekten innerhalb der letzten 14 Jahre. 23.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

 

SNP Schneider-Neureither & Partner AG

Dossenheimer Landstraße 100

69121 Heidelberg

Deutschland

Telefon: 06221-6425-0 Fax: 06221-6425-20 E-Mail: petra.neureither@snp.de Internet: www.snp.de ISIN: DE0007203705 WKN: 720370 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, Hamburg


Quelle: SNP AG