Ad-Hoc: InTiCom Systems Aktiengesellschaft (deutsch)

Umsatzrückgang und Kostenerhöhung durch Investitionen in Wachstumsprojekte führen im 1. Quartal 2008 zu einem Periodenfehlbetrag der InTiCom Systems AG


Passau, 16. Mai 2008 - Auf der Basis ungeprüfter Zahlen erwartet die InTiCom Systems AG (ISIN: DE0005874846, Prime Standard) für das erste Quartal 2008 einen um 13 % reduzierten Umsatz von rund EUR 9,6 Mio. gegenüber dem Vorjahresquartal (EUR 11,0 Mio.). Der Umsatzrückgang entstand im Wesentlichen aufgrund der Aufgabe von Aufträgen, welche keinen Deckungsbeitrag leisten und der bereits berichteten Beendigung einer nordeuropäischen Kundenbeziehung. Gleichzeitig investiert das Unternehmen in den Personalausbau und neue Entwicklungen für innovative Zukunftsprojekte insbesondere im Automotive-Bereich, was zu einer vorübergehenden Belastung des Ergebnisses führt. In Summe wird für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2008 ein Verlust in Höhe von EUR 0,4 Mio. erwartet.

Das Unternehmen erstellt derzeit, in enger Abstimmung mit dem Aufsichtsrat und dem seit 1. April 2008 im Amt befindlichen CEO, Herrn Walter Brückl, eine neue integrierte Geschäftsplanung.

InTiCom Systems AG

Der Vorstand

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

Walter Brückl CEO

Telefon: +49 - (0)851 - 966 92 - 0 Fax: +49 - (0)851 - 966 92 - 15

eMail: w.brueckl@inticom-systems.de

 

InTiCom Systems Aktiengesellschaft

Spitalhofstraße 94

94032 Passau

Deutschland

Telefon: +49 (0)851 9 66 92-0 Fax: +49 (0)851 9 66 92-15

E-Mail: info@InTiCom-Systems.de Internet: www.InTiCom-Systems.de

ISIN: DE0005874846 WKN: 587484 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart


Quelle: InTiCom Systems Aktiengesellschaft