News: InTiCom Systems AG (deutsch)

Inticom Systems AG gibt endgültige Geschäftszahlen 2007 bekannt

Umsatz 2007 steigt um 1,7 Prozent auf EUR 38,1 Mio. (2006: Euro 37,5)

EBIT 2007 beträgt EUR 0,9 Mio. (2006: EUR 2,3 Mio.) bei einem Jahres-Überschuss in Höhe von EUR 1,0 Mio. (2006: EUR 1,6 Mio.)

Anstieg der liquiden Mittel von EUR 13,8 Mio. (2006) auf EUR 15,5 Mio.

 

Passau, 14. April 2008 - Vorstand und Aufsichtsrat verabschiedeten auf der heutigen Aufsichtsratssitzung den Konzern-Jahresabschluss 2007 der InTiCom Systems AG (ISIN DE0005874846, Prime Standard). Im vergangenen Geschäftsjahr verbuchte der Konzern einen Umsatzzuwachs von 1,7% gegenüber dem Vorjahr auf EUR 38,1 Mio.

Das Segment Communication war mit rund EUR 33,0 Mio. Hauptumsatzträger des Konzerns. Das Segment Automotive steuerte EUR 4,9 Mio. bei, während das noch im Aufbau befindliche Segment Industry eine knappe Viertelmillion Euro erzielte.

Der Abschreibungsbedarf auf bereits aktivierte kundenspezifische Entwicklungsleistungen und Bauteile aufgrund des Abgangs eines Kunden sowie die damit verbundene Neubewertung von Forderungen führten zu einem Anstieg der Abschreibungen im abgelaufenen Geschäftsjahr auf EUR 2,1 Mio. nach rund EUR 1,0 Mio. 2006. Daraus resultiert ein EBIT von EUR 0,9 Mio. (2006: EUR 2,3 Mio.).

Der Jahresüberschuss betrug EUR 1,0 Mio. (2006: EUR 1,6 Mio.), was einem Ergebnis pro Aktie in Höhe von EUR 0,24 entspricht (2006: EUR 0,37).

Die Investitionen im Gesamtjahr 2007 beliefen sich auf rund EUR 6,3 Mio. und lagen damit EUR 2,8 Mio. unter dem Vorjahreswert von EUR 9,1 Mio. Hauptinvestitionsträger waren die Kapazitätserweiterungen der Produktionsstätte in Tschechien (Bau- und Maschinenkosten) sowie die Schaffung neuer Entwicklungskapazitäten in Passau und Neufelden.

Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit summierte sich 2007 auf EUR 4,6 Mio. und lag damit deutlich über dem Cashflow des Vorjahres von EUR 0,7 Mio. Die Investitionen des Konzerns konnten so zu einem Großteil aus dem laufenden Geschäft getätigt werden und die liquiden Mittel erhöhten sich per 31. Dezember 2007 von EUR 13,8 Mio. (2006) auf EUR 15,5 Mio. Die Bilanzsumme des Konzerns stieg bei einer Eigenkapitalquote von 59 % auf EUR 43,9 Mio. (+14,1 % ggü.Vorjahr).

Die Planung für das laufende Jahr wird derzeit mit dem Eintritt des neuen CEO Herrn Walter Brückl erarbeitet. Eine Umsatz- und Ertragsprognose soll noch vor der Hauptversammlung am 29. Mai 2008 fertig gestellt und veröffentlicht werden. Die Bilanzpressekonferenz und das Analystentreffen werden entgegen der bisherigen Planung nicht am 23. April 2008 im Rahmen einer Investorenkonferenz in München stattfinden. Der neue Termin ist im Anschluss an die Hauptversammlung vom 29. Mai dieses Jahres für den 30. Mai 2008 vorgesehen.

Den Geschäftsbericht 2007 finden sie ab dem 30. April 2008 unter:

www.inticom-systems.de in der Rubrik Investor Relations.

 

InTiCom Systems AG

Der Vorstand

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

 

Walter Brückl

Sprecher des Vorstands

Telefon: +49 - (0)851 - 966 92 - 0

Fax: +49 - (0)851 - 966 92 - 15

eMail: investor.relations@inticom-systems.de

 

InTiCom Systems Aktiengesellschaft

Spitalhofstraße 94

94032 Passau

Deutschland

Telefon: +49 (0)851 9 66 92-0

Fax: +49 (0)851 9 66 92-15

E-Mail: info@InTiCom-Systems.de

Internet: www.InTiCom-Systems.de

ISIN: DE0005874846

WKN: 587484


Quelle: InTiCom Systems Aktiengesellschaft