FREQUENTIS AG

News vom 23. Februar 2021

FREQUENTIS erwirbt Teile des ATM-Produktsegments von L3Harris Technologies

  • Die Akquisition unterstreicht die starke Kompetenz von Frequentis bei Sprachkommunikationslösungen für das zivile und militärische Air Traffic Management (ATM)
  • Die Transaktion soll in der zweiten Jahreshälfte 2021 abgeschlossen werden, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen
  • Die Transaktion ergänzt das ATM-Produktportfolio von Frequentis und soll im ersten vollen Geschäftsjahr nach Abschluss der Transaktion einen Umsatz von rund EUR 30 Mio. p.a. beitragen
  • Kunden profitieren von einem noch breiteren ATM-Lösungsportfolio mit höherer Leistungsfähigkeit und verstärktem Digitalisierungsanteil

Wien 23.02.2021 - Die Frequentis AG, ein international führender Anbieter von Kommunikations- und Informationslösungen für sicherheitskritische Anwendungen, gab heute die Unterzeichnung eines Vertrages zur Übernahme des ATM-Sprachkommunikations- und Arrival-Management-Produktgeschäftes des

US-Unternehmens L3Harris Technologies bekannt. Der Kaufpreis liegt bei USD 20,1 Mio. (ca. EUR 16,58 Mio.), vorbehaltlich üblicher Anpassungen des Kaufpreises auf Basis der Nettoverschuldung und des Working Capitals bei Closing.

Die Transaktion umfasst den Erwerb

  • der Produktlinie ATM-Sprachkommunikationssysteme von L3Harris, USA
  • der Geschäftseinheit Harris ATC Solutions von Harris Canada Systems Inc., Gatineau, Kanada
  • 100 % der Anteile an der Harris C4i Pty. Ltd., Melbourne, Australien, und
  • 100 % der Anteile an der Harris Orthogon GmbH; Bremen, Deutschland.

In Ergänzung zu diesen Akquisitionen haben L3Harris und Frequentis Kooperationsvereinbarungen geschlossen. Als Technologiepartner von L3Harris wird Frequentis Sprachkommunikationssysteme für Großprojekte der L3Harris im Lösungs- und Servicegeschäft liefern.

Diese Transaktion stellt einen bedeutenden Wachstumsschritt für Frequentis dar und ergänzt das Frequentis-Portfolio für den zivilen und militärischen ATM-Bereich. Darüber hinaus erweitert Frequentis sein Angebot um die führenden Ankunfts- und Abflugmanagement-Lösungen von L3Harris Orthogon. Nach den früheren Akquisitionen von Comsoft und ATRiCS markiert das einen weiteren Schritt der Frequentis-Strategie im Bereich Air Traffic Management.

Starke strategische Rationale

"Auch in den aktuell herausfordernden Zeiten sind wir bestrebt, uns weiterzuentwickeln und laufend zu innovieren. Wir wollen unseren Kunden die besten Lösungen bieten und sie auf ihrem Weg in Richtung Digitalisierung begleiten. Die Akquisition erlaubt uns die Erweiterung unseres globalen Kundenstamms. Optimierung im Flugverkehr ist entscheidend, auch und besonders in Zeiten, in denen es weniger Flugaufkommen gibt. Wir bekennen uns zu einem effizienten und umweltverträglichen Flugverkehrsmanagement, mit den Treibern Digitalisierung und Automatisierung", sagt Norbert Haslacher, CEO von Frequentis. "Diese Akquisition sowie die mit L3Harris vereinbarte enge Zusammenarbeit entspricht voll und ganz unserer Unternehmensstrategie und stellt einen wichtigen Schritt in der Weiterentwicklung von Frequentis als globaler Anbieter von sicherheitskritischen Lösungen dar."

Vorteile des Deals

Frequentis erwartet sich wesentliche Verstärkungen im ATM- und Defence-Portfolio und beim Marktzugang:

  • Das australische Unternehmen C4i ergänzt das militärische ATM-Portfolio von Frequentis mit seinen hochsicheren, interoperablen Kommunikationslösungen für mission-kritische Anwendungen.
  • Frequentis will die führenden Produkte der deutschen Orthogon zur Verkehrssynchronisation für ATC En-Route-, Approach- und Airport-Flugsicherungszentralen weiter vermarkten und in das Angebot für Digital Tower und Zentralen aufnehmen.
  • Mit der Übernahme des Geschäftsbereichs Harris ATC Solutions von Harris Canada Systems erweitert Frequentis sein technisches Angebot und ergänzt das bereits umfangreiche Portfolio um eine noch breitere Lösungspalette. So wird die Position von Frequentis als globaler Anbieter von ATM-Kommunikationslösungen weiter gestärkt, besonders bei IT-basierten Großsystemen.

"Diese Akquisition und die Kooperation mit L3Harris erhöhen wesentlich unsere Wettbewerbsfähigkeit. Wir expandieren in einem Markt, in dem wir bereits eine Erfolgsbilanz vorweisen können und über engagierte Teams verfügen, die Kunden auf der ganzen Welt dabei unterstützen, die beste Lösung für ihren Bereich in Bezug auf Zuverlässigkeit, Sicherheit und auch Effizienz zu finden," sagt Haslacher.

Details der Transaktion

Der Abschluss der Transaktion wird für die zweite Jahreshälfte 2021 erwartet und steht unter dem Vorbehalt der kartell- und aufsichtsrechtlichen Genehmigungen. Der Transaktionspreis wird aus den liquiden Mitteln von Frequentis und bestehenden Kreditlinien finanziert. Nach Abschluss der Akquisition wird die Frequentis AG weiterhin über eine starke Bilanz- und Liquiditätsposition verfügen.



Über das Unternehmen

Das österreichische Unternehmen Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche "Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn). Frequentis verfügt über ein weltweites Netzwerk an Niederlassungen, Tochtergesellschaften und lokalen Repräsentanten in über 50 Ländern. Produkte und Lösungen von Frequentis sind an mehr als 30.000 Arbeitsplätzen und in rund 140 Ländern zu finden. 1947 gegründet, ist Frequentis gemäß eigener Berechnung mit einem Marktanteil von 30% Weltmarktführer bei Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung. Weltweit führend sind die Systeme der Frequentis-Gruppe außerdem im Bereich AIM (Aeronautical Information Management / Luftfahrtinformations¬management) bei Message Handling Systemen (Nachrichtensysteme für die Luftfahrt), sowie bei GSM-R Systemen im Bahnbereich. Die Aktien der Frequentis AG notieren unter dem Kürzel FQT, ISIN ATFREQUENT09, an der Wiener und Frankfurter Börse.
Detailinformation über Frequentis finden Sie auf der Homepage www.frequentis.com

Ansprechpartner: Stefan Marin
Tel.: +431811501074
E-Mail: stefan.marin@frequentis.com



Unternehmen

FREQUENTIS AG
Innovationsstraße 1
1100 Wien
Österreich

Tel. +43-1-811 50 - 1427
Fax +43-1-811 50 - 77 1427
Web www.frequentis.com

ISIN: ATFREQUENT09
WKN: A2PHG5

Indizes: ATX Prime

Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse (General Standard), Wiener Börse (prime market)

Quelle: FREQUENTIS AG

Ansprechpartner

Thomas Stewens

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-10

E-Mail

Dominik Glier

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-20

E-Mail

Momentum

Unsere regelmäßige Publikation zu relevanten Kapitalmarktthemen, Neuemissionen und Unternehmen

Jetzt kostenlos anmelden