News: InTiCom Systems Aktiengesellschaft (deutsch)

InTiCom Systems Aktiengesellschaft: Überproportionales Ergebniswachstum im 2. Quartal 2007


- Quartalsüberschuss im zweiten Quartal 2007 ggü. Vorjahr nahezu verdoppelt
- Ergebnis pro Aktie steigt um 45 % auf 29 Cent pro Aktie im ersten Halbjahr
- Zweites Standbein Automotive in Rekordzeit etabiert

Passau, 22. August 2007 - Die InTiCom Systems AG (ISIN DE0005874846, Prime Standard) erzielte im zweiten Quartal dieses Jahres eine überproportionale Ergebnissteigerung und verdoppelte den Quartalsüberschuss gegenüber dem Vorjahresquartal nahezu. Im Halbjahresvergleich resultiert aus der knapp sechsprozentigen Umsatzsteigerung eine Steigerung des Ergebnisses pro Aktie von 45 Prozent auf 29 Cent pro Anteilsschein; dies sind bereits knapp 80 Prozent des gesamten Vorjahresergebnisses 2006.

InTiCom Systems erzielte im zweiten Quartal 2007 einen Umsatz von EUR 10,7 Mio. nach EUR 11,0 Mio. in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres und somit im ersten Halbjahr 2007 ein Umsatzwachstum von rund 6 % auf EUR 21,8 Mio. (Vj. EUR 20,5 Mio.). Hauptumsatzträger sind weiterhin DSL-Splitter für die Teilnehmer- und Amtseiten, wobei der wesentliche Zuwachs erneut im Ausland generiert wurde. In der Automobilelektronik wurden rund EUR 3,0 Mio. Umsatz erzielt mit stark wachsender Tendenz.

Eine auch im zweiten Quartal 2007 gegenüber Vorjahr deutlich geringere Materialaufwandsquote - trotz des weiteren Produktionsaufbaus der Serienfertigung in der Automobil-Elektronik in Tschechien - in Höhe von 77,7 % (Vj. 81,4 %) dokumentiert die konsequente Ertragsorientierung des Unternehmens und resultiert in der Halbjahresbetrachtung in einer weiterhin sinkenden Materialaufwandsquote von 76,2 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 80,2 %.

Die überproportionale Steigerung des Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) im zweiten Quartal 2007 um rund 53 % auf EUR 0,8 Mio. (Vj. EUR 0,5 Mio.) resultiert in einer weiterhin auf über 7 % steigenden Bruttoumsatzrendite trotz des weiteren Kapazitätsaufbaus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Quartalsüberschuss in Höhe von EUR 0,6 Mio. (Vj. EUR 0,3 Mio.) übertrifft den Vorjahreswert um rund 100 % und profitiert von einer geringeren realen Steuerquote. InTiCom Systems verdoppelt damit im zweiten Quartal 2007 sein Ergebnis pro Aktie auf EUR 0,15 (Vj. EUR 0,07).

Das Halbjahresergebnis (EBT) steigt um rund 24 % auf EUR 1,8 Mio. (Vj. EUR 1,4 Mio.) und aufgrund der geringeren realen Steuerquote von rund 30 % ergibt sich ein um knapp 42 % gestiegener Halbjahresüberschuss von EUR 1,2 Mio. (Vj. EUR 0,9 Mio.). InTiCom Systems erzielt damit im ersten Halbjahr 2007 ein Ergebnis pro Aktie von EUR 0,29 (Vj. EUR 0,20); dies entspricht bereits knapp 80 % des Ergebnisses pro Aktie für das Gesamtjahr 2006 von EUR 0,37.

Die Investitionen im ersten Halbjahr 2007 betrugen knapp EUR 2,1 Mio. (Vj. EUR 4,1 Mio.) und dienten dem weiteren Aufbau der nahezu vollautomatisierten Serienfertigung für die Automobil-Elektronik und die neue VDSL-Technologie am modernen Produktionsstandort in Tschechien sowie der Verdopplung der bereits bestehenden Produktionskapazität, um die bereits vertraglich abgesicherten Serienaufträge für Keyless Go- und Reifendruckkontrollsysteme, Wegfahrsperren und Filteranwendungen von mehreren Systemlieferanten aus Asien, USA und Europa liefertreu zu bedienen.

Die Liquidität des Konzerns per 30. Juni 2007 betrug EUR 15,5 Mio. (Vj. EUR 16,0 Mio.) gegenüber EUR 13,8 Mio. zum Bilanzstichtag 2006. Der Anstieg der liquiden Mittel resultiert im Wesentlichen aus dem Mittelzufluss aus dem operativen Geschäft, eines stringenten Working Capital-Managements sowie einer Nettokreditaufnahme in ähnlicher Größenordnung (rd. EUR 2,0 Mio.), die zur Finanzierung des zukünftigen Wachstums eingesetzt werden.

Zum 30. Juni 2007 betrug der Auftragsbestand der InTiCom Systems rund EUR 13,8 Mio. (Vj. EUR 12,6 Mio.) und liegt damit weiterhin auf hohem Niveau. Angesichts des Jahresumsatzes 2006 ergibt sich daraus eine weiterhin konstante Auftragsreichweite von rund vier Monaten. Hierbei sind auch Aufträge aus der Automobilindustrie für die kommenden vier Monate enthalten.

Die Aufrüstung des deutschen DSL-Netzes auf höhere Übertragungsraten (VDSL) ist 2006 weitgehend ausgeblieben, dadurch sind InTiCom Systems 2006 erhebliche Umsatzpotenziale entgangen. Von der Erschließung neuer DSL- und VDSL-Märkte in immer mehr Ländern dieser Welt wird InTiCom Systems auch nach 2007 noch durch deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerungen profitieren.

Erste Gewinnbeiträge aus dem Automobilbereich im laufenden Geschäftsjahr verdeutlichen die weiterhin steigende Bedeutung des Automotive-Bereiches als zweites Standbein der InTiCom Systems. Die Verdopplung der Grundfläche und der damit verbundenen Kapazitäten aufgrund der stetig steigenden Auslastung des neu aufgebauten Produktionsstandortes Prachatice (Tschechien), ermöglicht der Nachfrage nach qualitativ einwandfreien Komponenten und der absoluten Liefertreue weiter nachzukommen. Im Jahr 2007 wird erstmalig der Full Year-Effekt aus dem Automotive-Bereich zum Tragen kommen - und der wesentliche Antriebsmotor der weiteren Entwicklung sein. InTiCom Systems erwartet in diesem Bereich in den kommenden 5 bis 7 Jahren einen Umsatz von EUR 50 bis 60 Millionen zu erzielen.

InTiCom Systems AG Der Vorstand

Weitere Details des Halbjahresabschlusses 2007 und den kompletten Zwischenbericht für das erste Halbjahr 2007 finden Sie ab dem 22. August 2007 auch unter:

www.inticom-systems.de / Investor Relations / Publikationen / Quartalsberichte 2007

Rückfragen richten Sie bitte an:

Maria Grohs Vorstand

Telefon: +49 - (0)851 - 966 92 - 0 Fax: +49 - (0)851 - 966 92 - 15 eMail: m.grohs@inticom-systems.de

Günther Kneidinger ppa. Manager Automotive

Telefon: +49 - (0)851 - 966 92 - 173 Fax: +49 - (0)851 - 966 92 - 16 eMail: g.kneidinger@inticom-systems.de 22.08.2007 InTiCom Systems Aktiengesellschaft Spitalhofstraße 94 94032 Passau Deutschland Telefon: +49 (0)851 9 66 92-0 Fax: +49 (0)851 9 66 92-15 E-mail: info@InTiCom-Systems.de Internet: www.InTiCom-Systems.de ISIN: DE0005874846 WKN: 587484 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart

Quelle: InTiCom Systems AG