FREQUENTIS AG

News vom 28. August 2019

Veröffentlichung Halbjahresbericht 2019 - Wachstumskurs bestätigt

  • Umsatz um 7,0% auf EUR 132,4 Mio. gestiegen, Ergebnis verbessert
    Hoher Auftragsbestand sichert Umsatz für 2019 schon im Halbjahr zu über 80% ab
    Dividendenvorschlag an die außerordentliche Hauptversammlung von EUR 0,10 je Aktie

Die Frequentis AG, die seit dem Börsengang im Mai unter der ISIN ATFREQUENT09 notiert, verzeichnet ein gutes erstes Halbjahr 2019. Der Konzernumsatz erhöhte sich um 7,0%, die Ergebniszahlen haben sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Auftragseingang und Projektabnahmen zum Jahresende üblicherweise am höchsten sind, was die Vergleichbarkeit der jeweiligen Halbjahresergebnisse einschränkt und vor dem Hintergrund der gleichmäßigen Verteilung der Fixkosten in der Regel zu einem negativen Halbjahresergebnis führt.

"Der deutliche Anstieg beim Umsatz und die Projekterfolge zeigen, dass wir konsequent unserem Wachstumspfad folgen. In beiden Segmenten und allen fünf Teilmärkten, in denen wir aktiv sind, konnten wir im ersten Halbjahr wichtige Auftragseingänge erzielen, die unsere führende technologische Stellung und das Vertrauen unserer globalen Kundenbasis unterstreichen. An diesen Erfolgen wollen wir auch unsere neuen Aktionäre teilhaben lassen. Obwohl wir erst seit Mitte Mai an der Börse sind, schlagen wir der außerordentlichen Hauptversammlung im September - wie im Emissionsprospekt angekündigt - deshalb eine Dividende von 10 Cent pro Aktie für das Geschäftsjahr 2018 vor. Unsere Dividendenpolitik bleibt unverändert", kommentiert Frequentis-CEO Norbert Haslacher.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung

Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr 2019 um 7,0% oder EUR 8,6 Mio. auf EUR 132,4 Mio., wobei beide Segmente zum Wachstum beigetragen haben. Das Segment Public Safety & Transport konnte mit einer Zuwachsrate von 8,4% etwas stärker zulegen als das Segment Air Traffic Management mit 6,4%.

Das EBITDA (Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibung) belief sich im Berichtszeitraum auf EUR 2,4 Mio. (H1 2018: EUR -2,5 Mio.). Die Veränderung ist im Wesentlichen auf die Verschiebung des Leasing- und Miet-Aufwandes infolge der erstmaligen Anwendung des Rechnungslegungs-standards IFRS 16 auf Leasingverhältnisse ab 1.1.2019 zurückzuführen. Die Umstellung hatte einen positiven Effekt in Höhe von EUR 3,7 Mio. auf das EBITDA. Die EBITDA-Marge (bezogen auf den Umsatz) belief sich damit auf 1,8%. Das EBIT verbesserte sich um EUR 1,6 Mio. auf EUR -3,9 Mio. Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich im Berichtszeitraum auf EUR -2,4 Mio. nach EUR -3,8 Mio. im ersten Halbjahr 2018. Dies resultiert in einem Ergebnis je Aktie von EUR -0,23 nach EUR -0,36 in der Vorjahresperiode.

Der Cash Flow aus der betrieblichen Tätigkeit ging stichtagsbedingt und unter anderem aufgrund eines höheren Umlaufvermögens (Working Capital) von EUR 2,8 Mio. auf EUR -6,1 Mio. zurück. Der Gesamt-Cash Flow erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hingegen vor allem aufgrund der Einzahlungen der aus dem Börsengang erhaltenen Mittel von EUR -13,9 Mio. auf EUR 1,5 Mio. Das Nettoguthaben (Termingelder und Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente abzüglich Bank- und sonstige Finanzverbindlichkeiten) belief sich per 30. Juni 2019 auf EUR 64,7 Mio. und lag damit um 16,8% über dem Wert per Ende 2018.

Durch die erstmalige Anwendung von IFRS 16 ("Leasingverhältnisse") und der vor allem dadurch erhöhten Bilanzsumme verringerte sich im Berichtszeitraum die Eigenkapitalquote auf 40,3% per Ende Juni 2019 (Ende 2018: 43,3%). Das Eigenkapital selbst stieg hingegen, vor allem durch den Mittelzufluss aus dem Börsengang, von EUR 85,6 Mio. per Ende 2018 auf nunmehr EUR 103,1 Mio. per 30. Juni 2019. Damit ist die Gesellschaft weiterhin sehr solide finanziert.

Auftragseingang und Auftragsstand

Die Auftragseingänge im ersten Halbjahr 2019 beliefen sich auf EUR 133,4 Mio. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 ist dies ein Rückgang, da im ersten Halbjahr des Vorjahres u. a. der mehrjährige Großauftrag OneSKY Australia zu verzeichnen war. In der Betrachtung des 12-monatig rollierenden Auftragseinganges ergab sich für das zweite Halbjahr 2018 und das erste Halbjahr 2019 ein Volumen von EUR 291,4 Mio. (H2 2017 plus H1 2018: EUR 310,6 Mio.) und damit eine Verringerung von 6,2%.

Der Auftragsstand per 30. Juni 2019 summierte sich auf EUR 351,8 Mio. und lag damit auf dem hohen Niveau von Mitte 2018 (30.06.2018: EUR 355,2 Mio.). Rund 56% davon (H1 2018: rund 64%) waren dem Segment Air Traffic Management und rund 44% (H1 2018: rund 36%) dem Segment Public Safety & Transport zuzuordnen.

Ausblick

Der Verlauf des ersten Halbjahres entspricht dem langjährigen Wachstumsniveau. Für das Gesamtjahr 2019 geht das Unternehmen von einer neuerlichen Steigerung des Auftragseingangs gegenüber dem Jahr 2018 aus. Die laufenden Aufträge per Ende Juni 2019 sichern den Umsatz für das Gesamtjahr 2019 bereits zu über 80% ab.

Den gesamten Halbjahresbericht finden Sie unter https://www.frequentis.com

Die Kennzahlen der Frequentis-Gruppe auf einen Blick:

Frequentis_Kennzahlen_H1-2019.JPG

 



Über das Unternehmen

Das österreichische Unternehmen Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations-
und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions"
entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung,
Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn). Frequentis
verfügt über ein weltweites Netzwerk an Niederlassungen, Tochtergesellschaften und lokalen Repräsentanten in über 50 Ländern. Produkte und Lösungen von Frequentis sind an mehr als 25.000 Arbeitsplätzen und in rund 140 Ländern zu finden. 1947 gegründet, ist Frequentis gemäß eigener Berechnung mit einem Marktanteil von 30% Weltmarktführer bei Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung. Weltweit führend sind die Systeme der Frequentis-Gruppe
außerdem im Bereich AIM (Aeronautical Information Management/Luftfahrtinformationsmanagement) bei Message
Handling Systemen (Nachrichtensysteme für die Luftfahrt), sowie bei GSM-R Systemen im Bahnbereich. Weitere
Informationen finden Sie auf www.frequentis.com

Ansprechpartner: Mag. Brigitte Gschiegl
Tel.: +431811501301
E-Mail: brigitte.gschiegl@frequentis.com



Disclaimer

Diese Veröffentlichung dient Werbezwecken und stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis des veröffentlichten und von der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) gebilligten Wertpapierprospekt [mitsamt seiner Nachträge]. Allein der Wertpapierprospekt enthält die nach den gesetzlichen Bestimmungen erforderlichen Informationen für Anleger. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf der Grundlage des Wertpapierprospekts [mitsamt seiner Nachträge] erfolgen. Der Wertpapierprospekt vom 26. April 2019 ist im Internet auf der Website der Emittentin und zu den üblichen Geschäftszeiten bei der Emittentin kostenfrei erhältlich.
Diese Veröffentlichung ist weder mittelbar noch unmittelbar zur Weitergabe oder Verbreitung in die Vereinigten Staaten von Amerika oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich deren Territorien und Besitzungen eines Bundesstaates oder des Districts of Columbia) bestimmt und darf nicht an "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. Securities Act of 1933 in der jeweils geltenden Fassung ("Securities Act") definiert) oder an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den Vereinigten Staaten von Amerika verteilt oder weitergeleitet werden. Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot bzw. eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika dar, noch ist sie Teil einer solchen Angebots bzw. einer solchen Aufforderung. Die Wertpapiere sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des Securities Act registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung nach den Vorschriften des Securities Act in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur auf Grund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot von Aktien vollständig oder teilweise in den Vereinigten Staaten von Amerika zu registrieren oder ein öffentliches Angebot in den Vereinigten Staaten von Amerika durchzuführen.
Zu den Wertpapieren, auf die sich diese Veröffentlichung bezieht, wurde und wird im Vereinigten Königreich kein Prospekt veröffentlicht. Infolgedessen richtet sich diese Veröffentlichung nur an qualifizierte Anleger und darf nur an qualifizierte Anleger verteilt werden. Qualifizierte Anleger sind solche, (i) die über berufliche Erfahrungen in Anlagegeschäften i.S.v. Artikel 19 (Abs. 5) der Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005, (die "Verordnung") verfügen, (ii) die vermögende Gesellschaften i.S.v. Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung sind, oder (iii) die anderen Personen entsprechen, an die das Dokument rechtmäßig übermittelt werden darf (alle diese Personen werden zusammen als "Relevante Personen" bezeichnet). Weiterhin richtet sich diese Veröffentlichung nur an diejenigen Personen in anderen Mitgliedsländern des EWR als Deutschland oder Österreich, die "qualifizierte Anleger" im Sinne des Artikels 2(1)(e) der Prospektrichtlinie (Richtlinie 2003/71/EG in ihrer geltenden Fassung) ("qualifizierte Anleger") sind. Jede Anlage oder Anlageaktivität im Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung ist nur zugänglich für und wird nur getätigt mit (i) Relevanten Personen im Vereinigten Königreich, und (ii) qualifizierten Anlegern in anderen EWR-Mitgliedsländern als Deutschland oder Österreich. Alle anderen Personen, die diese Veröffentlichung innerhalb eines anderen Mitgliedslandes des EWR als Deutschland oder Österreich erhalten, sollten sich nicht auf diese Veröffentlichung beziehen oder auf dessen Grundlage handeln.
Diese Veröffentlichung ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in Kanada, Japan oder Australien.



Unternehmen

FREQUENTIS AG
Innovationsstraße 1
1100 Wien
Österreich

Tel. +43-1-811 50 - 1427
Fax +43-1-811 50 - 77 1427
Web www.frequentis.com

ISIN: ATFREQUENT09
WKN: A2PHG5

Indizes: ATX Prime

Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse (General Standard), Wiener Börse (prime market)

Quelle: FREQUENTIS AG

Ansprechpartner

Thomas Stewens

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-10

E-Mail

Dominik Glier

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-20

E-Mail

Momentum

Unsere regelmäßige Publikation zu relevanten Kapitalmarktthemen, Neuemissionen und Unternehmen

Jetzt kostenlos anmelden