Binect AG

News vom 24. August 2016

IM 1. HALBJAHR 2016 DIE VORAUSSETZUNGEN FÜR PROFITABLE UNTERNEHMENSENTWICKLUNG GESCHAFFEN

  • Personeller Umbau der gesamten Führungsmannschaft der MAX21 als auch der Tochtergesellschaften abgeschlossen
  • pawisda: Komplettierung des Binect-Produktangebots um den Binect Cube
  • LSE: Neues Preismodell und Cloud-Angebot für LSE LinOTP implementiert
  • Deutliches Wachstum in den nächsten 18 bis 24 Monaten geplant durch Konzentration auf Umsatzgenerierung bei Binect und LSE LinOTP

Weiterstadt, 24. August 2016 - Die börsennotierte Technologie-Holding MAX21 Management und Beteiligungen AG (ISIN: DE000A0D88T9) hat ihre strategische Neuausrichtung auch im zweiten Quartal 2016 weiter vorangetrieben. Nach dem ersten Halbjahr 2016 lässt sich konstatieren, dass der strukturelle wie auch der personelle Umbau in der Führungsebene abgeschlossen ist. So beabsichtigt der bisherige CEO und Gründer der MAX21 Oliver Michel zum 30. August 2016 in den Aufsichtsrat zu wechseln. Der bisherige CFO und COO Nils Manegold wird zukünftig die Geschicke des Unternehmens als Alleinvorstand leiten. Auf Ebene der beiden Tochtergesellschaften pawisda systems GmbH (pawisda) und LSE Leading Security Experts GmbH (LSE) konnten ausgewiesene Experten für die Führungsebene verpflichtet werden, sodass beide Unternehmen über neue Managementteams verfügen.

Mit Binect und LSE LinOTP verfügen sowohl die pawisda als auch die LSE über leistungs- und wettbewerbsfähige Produkte. Mit der Markteinführung des Binect Cube und der Komplettierung ihres Binect-Produktangebots im zweiten Quartal 2016 hat die pawisda einen wichtigen Schritt vom Technologielieferanten zum Serviceprovider vollzogen. Als Inhouse-System richtet sich der Binect Cube an Unternehmen mit besonderen Ansprüchen bzgl. Automatisierung und Workflows. Die Aufgabe des pawisda-Managements unter der Leitung des neuen CEO Dr. Frank Wermeyer (ab 1. September 2016) wird der Ausbau des Partnernetzwerks für den indirekten Vertrieb, der Auf- und Ausbau von Online-Marketingmaßnahmen sowie die Erschließung internationaler Geschäftskontakte über den Weltpostverein der Vereinten Nationen sein. Auch Christian Ladner, der seit 1. Mai 2016 als Geschäftsführer Vertrieb und Marketing tätig ist, wird seine langjährige Expertise bei sämtlichen Vertriebsthemen einbringen.

Bei der LSE stellt das neue Führungsduo mit CEO Arved Graf von Stackelberg (seit 1. April 2016) sowie COO Dr. Amir Alsbih (seit 1. August 2016) ebenfalls die Monetarisierung des Produkts LSE LinOTP in den Fokus. Im Zuge der im ersten Quartal 2016 angestoßenen Strategieüberprüfung wurden bereits ein neues Preismodell sowie Cloud-Angebote für LSE LinOTP eingeführt. Ziel ist die Implementierung eines Geschäftsmodells, bei dem LSE LinOTP um zusätzliche, kostenpflichtige Add-Ons und Dienstleistungen ergänzt wird.

Nils Manegold, Vorstand der MAX21, kommentiert: "Im ersten Halbjahr 2016 haben wir viele wichtige Schritte gemacht, um die MAX21-Gruppe mittel- und langfristig erfolgreich zu positionieren. Die Professionalisierung auf der Managementebene ist dabei ein zentraler Baustein. Die Aufgabe der neuen Teams wird in den nächsten 18 bis 24 Monaten die Erhöhung des Bekanntheitsgrads unserer Produkte im Markt sein. Daran anknüpfend liegt unser Augenmerk auf der erkennbaren Steigerung der Umsätze. Wir sehen uns gut aufgestellt für die Zukunft, auch wenn wir temporäre Rückschläge in diesem Prozess mit einkalkulieren werden müssen."

Wichtige Kennzahlen

In TEURMAX21pawisdaLSENECDISSummedavon internPro forma-konsolidierte Zahlen MAX21-Gruppe*
Umsatz759,51.977,8813,31.088,04.638,51.676,92.961,7
EBITDA-591,4-970,6-1.200,7-55,3-2.818,1-28,1-2.789,9
Periodenergebnis-671,2-1.342,8-1.268,1-114,3-3.396,3-28,1-3.368,1

*Summe der Umsätze und Ergebnisse der Einzelgesellschaften pawisda systems GmbH, LSE Leading Experts GmbH, NECDIS GmbH und MAX21 Management und Beteiligungen AG bereinigt um unternehmensinterne Umsätze und Erträge. Ein konsolidierter Konzernabschluss für die MAX21-Gruppe nach den Internationalen Rechnungslegungsstandards IFRS wird erstmals für das Geschäftsjahr 2016 erfolgen.

Der vollständige Halbjahresbericht steht Ihnen ab heute auf www.max21.de im Bereich Investor Relations zum Download zur Verfügung.



Über das Unternehmen

Die MAX21 Management und Beteiligungen AG ist eine 2004 gegründete Technologie-Holding, die in die Themenfelder sichere, digitale Post-Kommunikation und Authentifikation investiert. Die Positionierung erfolgt in den Branchen digitale Postdienstleistung, IT-Security, Cloud-Services sowie IT-Dienstleistungen. Die zwei Hauptkompetenzfelder werden durch die beiden Kernbeteiligungen pawisda systems GmbH und LSE Leading Security Experts GmbH abgegrenzt. pawisda ist insbesondere im Bereich der hybriden und digitalen Postdienstleistungen tätig, wohingegen der Schwerpunkt der LSE auf IT-Security-Consulting und Anmeldesicherheit über adaptive Multi-Faktor-Authentifizierung liegt.

Die MAX21 Management und Beteiligungen AG ist im Entry Standard (Open Market) an der Frankfurter Börse notiert (Börsenkürzel: MA1; WKN: A0D88T; ISIN: DE000A0D88T9).

Ansprechpartner für Presse- und Investorenanfragen:
MAX21 AG
Nils Manegold, Vorstand
Robert-Koch-Straße 9
64331 Weiterstadt
Tel.: +49 (0) 6151 9067-234
Fax: +49 (0) 6151 9067-295
E-Mail: investoren@max21.de
Internet: www.max21.de



Disclaimer

Diese Veröffentlichung dient Informationszwecken und stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere dar. Insbesondere stellt diese Mitteilung weder ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten nur nach vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der aktuell gültigen Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die hier erwähnten neuen Aktien sind und werden weder nach den Vorschriften des US-amerikanischen Bundesrechts (insbesondere Securities Act) noch bei den Wertpapieraufsichtsbehörden von Einzelstaaten der Vereinigten Staaten, registriert. Die neuen Aktien bzw. die Bezugsrechte dürfen daher in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch ausgeübt, verkauft oder direkt oder indirekt dorthin geliefert werden, es sei denn sie werden gemäß einer Ausnahme von den Registrierungserfordernissen des U.S. Securities Act oder den Gesetzen von Einzelstaaten oder im Rahmen einer Transaktion, die nicht Gegenstand dieser Gesetzes ist, angeboten oder verkauft.

Dieser Text enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf den Geschäftsbereich der Gesellschaft beziehen und die sich durch den Gebrauch von zukunftsgerichteter Terminologie wie etwa 'schätzt', 'glaubt', 'erwartet', 'könnte', 'wird', 'sollte', 'zukünftig', 'möglich' oder ähnliche Ausdrücke oder durch eine allgemeine Darstellung der Strategie, der Pläne und der Absichten der Gesellschaft auszeichnen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen umfassen bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die bewirken könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse des Geschäftsbetriebes, die Finanzlage, die Ertragslage, die Errungenschaften oder auch die Ergebnisse des Sektors erheblich von jeglichen zukünftigen Ergebnissen, Erträgen oder Errungenschaften unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder vorausgesetzt werden. Angesichts dieser Unwägbarkeiten, werden mögliche Investoren und Partner davor gewarnt, übermäßiges Vertrauen auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu stützen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um zukünftiges Geschehen oder Entwicklungen widerzuspiegeln.



Unternehmen

Postfach 10 01 21
64201 Darmstadt
Deutschland

Telefon: +49 6151 9067-0
Fax: +49 6151 9067-299
E-Mail: info@max21.de
Internet: www.max21.de

ISIN: DE000A0D88T9
WKN: A0D88T

Börsen: Open Market (Entry Standard), Frankfurt

Quelle: MAX21 Management und Beteiligungen AG

Ansprechpartner

Thomas Stewens

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-10

E-Mail

Dominik Glier

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-20

E-Mail

Momentum

Unsere regelmäßige Publikation zu relevanten Kapitalmarktthemen, Neuemissionen und Unternehmen

Jetzt kostenlos anmelden