PA Power Automation AG

News vom 01. Juli 2016

Hauptversammlung - Planmäßige Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr

  • Vorstand und Aufsichtsrat entlastet
  • PWC erneut zum Abschlussprüfer bestellt
  • Keine ausreichende Mehrheit für Glättung und Neueinteilung des Grundkapitals

Pleidelsheim, 01. Juli 2016 - Die PA Power Automation AG hat am 28. Juni 2016 im Bürgersaal von Pleidelsheim ihre ordentliche Hauptversammlung durchgeführt. In seinem Bericht zum abgelaufenen Geschäftsjahr stellte der Vorstand den Verlauf noch einmal detailliert dar und unterstrich insbesondere die Bedeutung des Rückerwerbs des CNC-Kerns für die weitere Entwicklung der Gesellschaft. Zudem hob er die Neuentwicklung der PA 9000- Serie, die Großaufträge aus den USA und China sowie die verbesserte Finanzierungsstruktur hervor.

Zudem erläuterte der Vorstand die mittel- bis langfristige Unternehmensstrategie und bestätigte den Ausblick für 2016. So entwickelt sich das Geschäft in China nach anfänglicher Zurückhaltung nun wieder dynamisch und auch in den USA ist nach einem verzögerten Start im zweiten Halbjahr eine deutliche Besserung zu erwarten. Das Europageschäft hat sich im bisherigen Jahresverlauf, gestützt durch gute Zahlen aus Frankreich, zufriedenstellend entwickelt und dürfte im zweiten Halbjahr ebenfalls an Dynamik gewinnen. Darüber hinaus plant die PA-Gruppe für das dritte Quartal 2016 mit ersten Lieferungen nach Taiwan, die dann 2017 in Serie gehen sollen.

Im weiteren Ablauf der Tagesordnung wurden Vorstand und Aufsichtsrat von den anwesenden Aktionären für das Geschäftsjahr 2015 mit großer Mehrheit entlastet und die PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Stuttgart, für das Geschäftsjahr 2016 erneut zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer bestellt. Die unter TOP 5 aus Vereinfachungsgründen und zur Verbesserung der Kapitalmarktfähigkeit angestrebte Glättung und Neueinteilung des Grundkapitals der Gesellschaft fand hingegen nicht die erforderliche Mehrheit. Daraufhin zogen Vorstand und Aufsichtsrat die darauf aufbauenden Beschlussvorlagen für die Kapitalherabsetzung und Zusammenlegung der Stückaktien sowie die Vorratsbeschlüsse für ein neues Genehmigtes und Bedingtes Kapital (TOP 6-8) zurück. Die Beschlüsse aus dem vergangenen Jahr für das Genehmigte Kapital 2015/I, das Genehmigte Kapital II und das Genehmigte Kapital 2015/III sowie das Bedingte Kapital 2015 bleiben dadurch gültig.



Über das Unternehmen

Die PA Power Automation AG mit Sitz in Pleidelsheim ist ein deutsches High-Tech Unternehmen, das auf PC-basierte CNC Automatisierungstechnik spezialisiert ist (Soft-CNC). CNC-Steuerungen sind unverzichtbarer Bestandteil von Werkzeugmaschinen und koordinieren sämtliche Abläufe. Die PA Power Automation AG bietet ihren internationalen Kunden sowohl innovative und hochwertige Einzelprodukte, als auch Gesamtlösungen für sämtliche Anwendungsbereiche und ist heute der einzige Hersteller weltweit, der alle Bearbeitungstechnologien im High-End-Bereich mit Soft-CNC anbieten kann. Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschaftete die PA Power Automation AG mit durchschnittlich 34 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von EUR 8,8 Mio. Die Aktien der Gesellschaft notieren im Entry Standard (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse unter der ISIN DE0006924400.



Unternehmen

PA Power Automation AG
Gottlieb-Daimler-Straße 17/2
74385 Pleidelsheim, Germany

Phone: +49-7144-899-0
Fax: +49-7144-899-299

E-Mail: investorrelatins@powerautomation.com
Internet: www.powerautomation.com

ISIN: DE0006924400
WKN: 692440

Quelle: PA Power Automation AG

Ansprechpartner

Thomas Stewens

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-10

E-Mail

Dominik Glier

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-20

E-Mail

Momentum

Unsere regelmäßige Publikation zu relevanten Kapitalmarktthemen, Neuemissionen und Unternehmen

Jetzt kostenlos anmelden