EHLEBRACHT AG

Ad-Hoc vom 27. März 2014

 

EHLEBRACHT AG erhöht Dividendenvorschlag auf 11 Eurocent je Aktie

Vorläufige Zahlen 2013 mit Umsatz- und Ergebnisplus bestätigt

Wachstumsprognose für 2014 bei Umsatz und Ergebnis

- Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Hauptversammlung 2014 Dividende von 11 Eurocent (Vorjahr: 10 Eurocent) je Aktie vor.

 - Aufsichtsrat hat am 27. März 2014 Jahresabschlüsse 2013 von Konzern und AG festgestellt.

 - vorläufig gemeldete Kennzahlen des Konzerns für Umsatz und Vorsteuerergebnis bestätigt

 - Konzernumsatz steigt 2013 auf 82,1 Millionen Euro (Vorjahr: 81,1 Millionen Euro)

 - Konzern-Gesamtleistung mit Plus von 4,1 Millionen Euro über dem Vorjahr auf 85,4 Millionen Euro

 - Konzern-Vorsteuerergebnis 2013 springt auf 4,1 Millionen Euro (Vorjahr: 2,9 Millionen Euro)

 - Konzern-Jahresüberschuss 2013 steigt auf 2,4 Millionen Euro (Vorjahr: 1,6 Millionen Euro)

 - Konzern-Eigenkapital um 1 Million Euro auf 39,0 Millionen Euro erhöht

 - Konzern-Nettoverschuldung 2013 auf 4,9 Millionen Euro reduziert (Vorjahr: 8,2 Millionen Euro)

 - Nettoverschuldungsgrad des Konzerns auf 7,7 Prozent (Vorjahr: 13,8 Prozent) verringert

 - Jahresüberschuss 2013 der AG von 1,6 Millionen Euro (Vorjahr: 1,4 Millionen Euro)

 - Eigenkapitalposition der AG auf 33,2 Millionen Euro (Vorjahr: 32,9 Millionen Euro) gewachsen

 - Prognose des Konzerns für 2014 stellt Weichen auf Wachstum: Ausbau der Umsätze auf rund 90 Millionen Euro und Steigerung des Vorsteuerergebnisses (EBT) auf 4,5 Millionen Euro

 Enger, 27. März 2014 - Die im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte EHLEBRACHT AG plant in ihrem Jubiläumsjahr 2014 (50 Jahre EHLEBRACHT-Konzern), die auszuschüttende Dividende für das Geschäftsjahr 2013 auf 11 Eurocent (Vorjahr: 10 Eurocent) zu erhöhen. Zudem bestätigt die Unternehmensgruppe die bereits am 24. Februar vorläufig gemeldeten Umsatz- und Ergebnisverbesserungen für den Berichtszeitraum 2013.

Auslandsgeschäft legt deutlich zu

Der Konzern schließt das Geschäftsjahr 2013 mit Umsatzerlösen von 82,1 Millionen Euro (Vorjahr: 81,1 Millionen Euro). Besonderer Wachstumstreiber war im Berichtsjahr der Geschäftsbereich Kunststoff-Technik. Er erhöhte die Umsatzerlöse von 55,3 Millionen Euro im Vorjahr auf 58,7 Millionen Euro.

Die Erlöse im Geschäftsbereich Möbelfunktions-Technik fielen im Berichtszeitraum hingegen um 2,5 Millionen Euro auf 23,0 Millionen Euro.

Das EHLEBRACHT-Auslandsgeschäft legte 2013 von 43,0 Millionen Euro auf 47,2 Millionen Euro zu. Das Inlandsgeschäft verlief mit 34,9 Millionen Euro unter dem Vorjahresniveau von 38,1 Millionen Euro. Die Unternehmensgruppe hat 2013 die Konzern-Gesamtleistung um 4,1 Millionen Euro auf 85,4 Millionen Euro gesteigert.

Auf allen Ergebnisstufen verbessert

Zudem verbesserten sich 2013 die im Vorjahr erzielten Resultate auf allen Ergebnisstufen. Das EBITDA wuchs im Berichtsjahr von 7,0 Millionen Euro im Vorjahr auf 8,1 Millionen Euro. Das Vorsteuerergebnis (EBT) kletterte auf 4,1 Millionen Euro (Vorjahr: 2,9 Millionen Euro). Die
EHLEBRACHT-Gruppe erhöhte den Konzernjahresüberschuss von 1,6 Millionen Euro im Vorjahr auf 2,4 Millionen Euro. Die Gesellschaft hat ihre ohnehin starke Eigenkapitalposition weiter ausgebaut. Das Konzerneigenkapital wuchs auf 39,0 Millionen Euro (Vorjahr: 38,0 Millionen Euro).

Infolge der überproportional gestiegenen Bilanzsumme verringerte sich die Eigenkapitalquote im Konzern auf 55,8 Prozent nach 59,5 Prozent im Vorjahr.

Überdies hat die Gruppe 2013 ihre Nettoverschuldung mit 4,9 Millionen Euro (Vorjahr: 8,2 Millionen Euro) deutlich reduziert. Die Nettoverschuldungsquote verbesserte sich auf nur mehr 7,7 Prozent (Vorjahr: 13,8 Prozent). Die Eigenkapitalposition der AG hat zum 31. Dezember 2013 auf 33,2 Millionen Euro leicht zugenommen. Die Eigenkapitalquote betrug 78,1 Prozent (Vorjahr: 79,4 Prozent).

Der Aufsichtsrat der EHLEBRACHT AG hat in seiner Sitzung am 27. März 2014 die Jahresabschlüsse zum 31. Dezember 2013 von AG und Konzern festgestellt.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung der Gesellschaft am 8. Juli 2014 vor, im Jubiläumsjahr 2014 (EHLEBRACHT-Konzern 50 Jahre: 1964 - 2014) die auszuschüttende Dividende je Aktie auf 11 Eurocent (Vorjahr: 10 Eurocent) zu erhöhen. Damit würde das Ausschüttungsvolumen auf 1,419 Millionen Euro bei einem Bilanzgewinn von 1,538 Millionen Euro steigen. Der verbleibende Bilanzgewinn soll auf neue Rechnung vorgetragen werden.

Wachstumsprognose 2014

Der EHLEBRACHT-Konzern ist für die weitere Entwicklung im Jahr 2014 zuversichtlich. Nach einem erfolgreichen Geschäftsauftakt in den ersten Monaten des laufenden Jahres sowie weiterhin guter Geschäftsaussichten prognostiziert der Konzern weiteres
Wachstum für 2014. Danach wird der EHLEBRACHT-Konzern bei Ausbleiben negativer Sondereffekte im laufenden Geschäftsjahr die Konzernumsatzerlöse auf rund 90 Millionen Euro ausbauen und das Ergebnis vor Steuern (EBT) auf rund 4,5 Millionen Euro steigern.

 



Unternehmen

EHLEBRACHT AG
Werkstr. 7
D-32130 Enger
Telefon +49 5223 185-0
Telefax +49 5223 185-122
E-mail: info@ehlebracht-ag.com

ISIN: DE0005649107
WKN: 564910

Indizes: CDAX, DAXsector All Industrial; DAXsubsector All Industrial, Diversified; General All-Share; General Standard Index

Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (General Standard), Freiverkehr in München und Stuttgart

Quelle: EHLEBRACHT AG

Ansprechpartner

Thomas Stewens

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-10

E-Mail

Dominik Glier

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-20

E-Mail

Momentum

Unsere regelmäßige Publikation zu relevanten Kapitalmarktthemen, Neuemissionen und Unternehmen

Jetzt kostenlos anmelden