News: VanCamel AG

Vorläufige Zahlen bestätigen den profitablen Wachstumskurs

  • Konzernumsatz 2013 um 7,8% auf EUR 175,4 Mio. gesteigert*
  • Sowohl Umsätze mit Bekleidung als auch Umsätze mit Schuhen erhöht
  • Rohertragsmarge beträgt 33,6%, Vorsteuermarge 27,9%
  • Operativer Cashflow in Höhe von EUR 34,6 Mio.
  • Liquide Mittel stiegen zum 31. Dezember 2013 auf EUR 66,2 Mio.
  • Eigenkapitalquote auf rund 80% verbessert
  • Management erwartet für 2014 eine weitere Steigerung von Umsatz und Ertrag

Hamburg, 24. Februar 2014 – Die VanCamel AG, die deutsche Holdinggesellschaft eines etablierten chinesischen Modelabels, veröffentlichte heute die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2013. Mit einer Umsatzsteigerung um 7,8%* auf EUR 175,4 Mio. und einem EBT in Höhe von EUR 48,9 Mio., bestätigen die vorläufigen Zahlen die Erwartungen des Managements. Auf Renminbi-Basis betrug das Umsatzwachstum durch die Abwertung des durchschnittlichen Wechselkurses des Renminbi gegenüber dem Euro sogar 8,3%*.

„Im abgelaufenen Geschäftsjahr ist es uns gelungen, den Umsatz weiter zu steigern und die Margen auf hohem Niveau zu stabilisieren. Die gewachsene Nachfrage der chinesischen Konsumenten nach hochwertiger, individueller Markenbekleidung unterstreicht dabei das Potential unserer Wachstumsstrategie. Nicht zuletzt durch den erfolgreichen Börsengang, auf den wir in allen unseren Geschäften aufmerksam gemacht haben, konnten wir die Bekanntheit der Marke VanCamel innerhalb der jungen, kaufkraftstarken Mittelschicht Chinas weiter steigern. Dadurch profitieren wir verstärkt von dem wachsenden Markt für Lifestyle- und Fashion-Produkte innerhalb dieser lukrativen Zielgruppe“, kommentiert Xiaming Ke, CEO der VanCamel AG, die vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2013.

Profitables Wachstum

Im Geschäftsjahr 2013 konnte VanCamel die Umsatzerlöse auf EUR 175,4 Mio. steigern (2012: EUR 168,3 Mio.). Dabei trugen sowohl der Bereich Schuhe als auch der Bereich Bekleidung zur positiven Gesamtentwicklung bei. Während sich die Umsätze mit Schuhen um 5,0% auf EUR 52,6 Mio. erhöhten (2012: EUR 50,1 Mio.), stiegen die Umsätze mit Bekleidung um 3,9% auf EUR 122,8 Mio. (2012: EUR 118,2 Mio.).

Der Rohgewinn belief sich im Geschäftsjahr 2013 auf EUR 58,9 Mio. (2012: EUR 59,5 Mio.), die Rohertragsmarge betrug 33,6% (2012: 35,4%). Damit konnte ein Vorsteuerergebnis (EBT) in Höhe von EUR 48,9 Mio. (2012: EUR 51,2 Mio.) erreicht werden. Die Vorsteuermarge belief sich dementsprechend auf 27,9% (2012: 30,4%).

Hoher operativer Cashflow

Im Geschäftsjahr 2013 belief sich der der Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit auf EUR 34,6 Mio. (2012: EUR 41,4 Mio.). Der Cashflow aus Finanzierungstätigkeit betrug EUR -13,9 Mio. (2012: EUR – 12,5 Mio.). Mittelabflüssen aus einer Dividendenzahlung in Höhe von EUR 16,6 Mio. (2012: EUR 11,7 Mio.) standen Mittelzuflüsse aus Darlehen verbundener Parteien in Höhe von netto EUR 2,6 Mio. entgegen. Insgesamt summierte sich der Nettozuwachs der liquiden Mittel im Berichtszeitraum auf EUR 20,7 Mio. (2012: EUR 28,4 Mio.). Dadurch erhöhte sich der Bestand der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente zum 31. Dezember 2013 auf EUR 66,2 Mio. (31. Dezember 2012: EUR 46,6 Mio.).

VanCamel verfügte im Geschäftsjahr 2013 weder über kurz- noch über langfristige Bankverbindlichkeiten. Der Buchwert des Eigenkapitals belief sich zum 31. Dezember 2013 voraussichtlich auf EUR 84,1 Mio. (31. Dezember 2012: EUR 66,2 Mio.). Die Eigenkapitalquote verbesserte sich im Berichtszeitraum dadurch auf rund 80% (72,2% zum 31. Dezember 2012).

Ausblick

Für das Gesamtjahr 2014 erwartet der Vorstand eine weitere Steigerung von Umsatz und Ertrag. Eine konkretisierte Prognose erfolgt im Rahmen des vollständigen Geschäftsberichts mit den geprüften Abschlüssen, der am 30. April 2014 veröffentlicht und auf der Internetseite der Gesellschaft im Bereich Investor Relations/Publikationen unter www.vancamel.de zum Download erhältlich sein wird.

*Umsatz 2012 zu Vergleichszwecken auf die neue Rabattierungsformel angepasst

 

Erläuterung zum Vergleich mit den Vorjahreszahlen

Beim Vergleich der Umsatz- und Ertragszahlen zwischen dem Vorjahr und dem Geschäftsjahr 2013 ist folgender Effekt zu berücksichtigen: Vor der Umstellung auf IFRS stellte VanCamel seinen Distributoren die Innenausstattung der Shops kostenfrei zur Verfügung, aktivierte die dafür geleisteten Zahlungen und schrieb die Ausstattung über einen Zeitraum von drei Jahren ab. Diese Vorgehensweise ist nach IFRS nicht mehr zulässig und die gesamte Innenausstattung der Shops wurde rückwirkend in den Jahren der Investition abgeschrieben. Um die Distributoren jedoch weiterhin bei der laufenden Modernisierung der Shops zu unterstützen, hat VanCamel nun einen Umsatzrabatt eingeführt. Dieser wird ab dem Geschäftsjahr 2014 8% betragen und erhöht sich bis dahin stufenweise. Betrug er im Geschäftsjahr 2012 noch 1,2%, waren es im Geschäftsjahr 2013 bereits 4,5%. Diese Erhöhung des Umsatzrabattes reduziert das Umsatzwachstum in gleicher Höhe und wirkt sich dann unterproportional auf das Betriebsergebnis aus, da die Abschreibungen auf die Innenausstattung entsprechend entfallen.

 

Über die VanCamel AG

Die VanCamel AG ist die deutsche Holdinggesellschaft eines etablierten chinesischen Modelabels, das mit über 200 Beschäftigten Bekleidung, Schuhe und Accessoires designt und vertreibt. VanCamel-Produkte bedienen dabei die modischen und qualitativen Ansprüche der jungen, kaufkraftstarken urbanen Mittelschicht Chinas und richten sich vornehmlich an Männer zwischen 25 und 40 Jahren aus Tier 2- und Tier 3-Städten, die sich modisch an der gehobenen Mittelschicht orientieren. Das mehrfach preisgekrönte Design der Kleidung erfolgt in-house, während das Design der Schuhe basierend auf eigenen Konzepten ausgelagert ist. Die Produktion erfolgt vollständig durch lokale Auftragsfertiger. Die Marke VanCamel ist national etabliert und deckt in ihrer Reichweite die gesamte Volksrepublik China ab. Über 40 regionale Vertriebshändler vertreiben die Produkte der Gesellschaft an mehr als 2.200 autorisierte Einzelhandelsgeschäfte in 26 Provinzen. Seit 2010 ist die Gesellschaft mit durchschnittlich 21 Prozent pro Jahr gewachsen (CAGR).

Weitere Informationen finden Sie unter: www.vancamel.de

 

Für Rückfragen:

VanCamel AG

Lester Eng Ann Soh

Vorstand und CFO

E-Mail: ir@vancamel.de

 

Disclaimer:

Dieses Dokument ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Aktien der VanCamel AG sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung registriert und werden in den Vereinigten Staaten von Amerika weder verkauft noch zum Kauf angeboten.

Dieses Dokument wird nur verbreitet an und ist nur ausgerichtet auf (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten Königreiches befinden, oder (ii) professionelle Anleger, die unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (die \'Verordnung\'), oder (iii) vermögenden Gesellschaften, und anderen vermögenden Personen die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen (wobei diese Personen zusammen als \'qualifizierte Personen\' bezeichnet werden). Alle Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen wird, stehen nur qualifizierten Personen zur Verfügung und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung, solche Wertpapiere zu beziehen, kaufen oder anderweitig zu erwerben, wird nur gegenüber qualifizierten Personen abgegeben. Personen, die keine qualifizierten Personen sind, sollten in keinem Fall im Hinblick oder Vertrauen auf diese Information oder ihren Inhalt handeln.

 

Quelle: VanCamel AG

Ansprechpartner

Thomas Stewens

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-10

E-Mail

Dominik Glier

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-20

E-Mail