News: Tintbright AG

Tintbright AG mit erfolgreicher Erstnotiz im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse

  • Erster Kurs liegt bei 12,20 Euro
  • Streubesitz beträgt rund 25,8 Prozent
  • Börsengang hat strategische Bedeutung und beschleunigt Expansion

Hamburg, 27. Januar 2014 – Die Tintbright AG, die deutsche Holdinggesellschaft eines seit fast 20 Jahren in der chinesischen Textilindustrie tätigen Stoffproduzenten, feierte heute als erstes Unternehmen im Jahr 2014 die erfolgreiche Notierungsaufnahme im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse. Aufgrund der wesentlichen strategischen Bedeutung für das Unternehmen wurde der Börsengang der Tintbright AG als „Safe IPO“ ohne öffentliches Angebot durchgeführt. Der Streubesitz beträgt rund 25,8 Prozent. Der erste Kurs betrug 12,20 Euro. In den ersten Handelsstunden stieg der Kurs bei einem zufriedenstellenden Handelsvolumen von rund 700.000 Euro bis auf 15,40 Euro an.

Mit über 1.100 Mitarbeitern produziert und verarbeitet Tintbright Stoffe und veredelt diese zu Premiumtextilien mit funktionalen Eigenschaften. Tintbright hat den Trend zu One-Stop-Lösungen in der Textilindustrie frühzeitig erkannt und bietet seinen Kunden als einer von nur wenigen chinesischen Herstellern vertikal integrierte Lösungen. Mehr als 550 Abnehmer bilden eine breite Kundenbasis, darunter bekannte chinesische Markennamen wie K-boxing, Anta oder SeptWolves. Seit 2010 ist die Gesellschaft mit durchschnittlich 13 Prozent pro Jahr gewachsen (CAGR) und hat im Geschäftsjahr 2012 einen Gesamtumsatz in Höhe von EUR 122,7 Mio. und ein Nachsteuerergebnis in Höhe von EUR 19,1 Mio. erwirtschaftet.

„Mit dem erfolgreichen Börsengang bauen wir unsere Wettbewerbsstellung als integrierter Anbieter maßgeschneiderter und innovativer One-Stop-Lösungen in der chinesischen Textilindustrie weiter aus“, kommentierte der Vorstandsvorsitzende und Firmengründer Tianzhun Zhao die Erstnotiz des Unternehmens. „Deutschland mit dem Börsenplatz Frankfurt hat in China einen sehr guten Ruf und die Notierungsaufnahme ermöglicht Tintbright einen großen Imagegewinn zur Erreichung unserer Expansionsziele“, ergänzt CEO Yuehui Hong. Von der Börsennotierung erwartet Tintbright im ersten Schritt eine gesteigerte Wahrnehmung sowie einen zusätzlichen Reputationsgewinn bei Geschäftspartnern, Investoren und Lokalregierung. Mittelfristig möchte die Gesellschaft den eigenen Wertschöpfungsgrad weiter ausbauen und insbesondere den Umsatzanteil innovativer, margenstarker Produkte erhöhen. Hohe operative Cashflows und eine komfortable Liquiditätssituation stellen die Erreichung der weiteren Wachstumsziele der Gesellschaft unabhängig vom Börsensentiment sicher. In Zukunft sieht die Gesellschaft den Kapitalmarkt aber als zusätzliche Option für die Finanzierung strategischer Ziele wie den Ausbau des Vertriebsnetzes oder die weitere Erhöhung der Forschungs- und Entwicklungskapazitäten.

Der Börsengang wurde von der BankM - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG als Sole Lead Manager begleitet. Die Aktien der Tintbright AG werden unter der ISIN DE000A1PG7W8, der Wertpapierkennnummer (WKN) A1PG7W und dem Ticker-Symbol TBR im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.tintbright.de

 

Für Rückfragen:

Tintbright AG

Chung Ang

Vorstand und CFO

E-Mail: ir@tintbright.de

 

Disclaimer:

Dieses Dokument ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Aktien der Tintbright AG sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung registriert und werden in den Vereinigten Staaten von Amerika weder verkauft noch zum Kauf angeboten.

Dieses Dokument wird nur verbreitet an und ist nur ausgerichtet auf (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten Königreiches befinden, oder (ii) professionelle Anleger, die unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (die \'Verordnung\'), oder (iii) vermögenden Gesellschaften, und anderen vermögenden Personen die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen (wobei diese Personen zusammen als \'qualifizierte Personen\' bezeichnet werden). Alle Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen wird, stehen nur qualifizierten Personen zur Verfügung und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung, solche Wertpapiere zu beziehen, kaufen oder anderweitig zu erwerben, wird nur gegenüber qualifizierten Personen abgegeben. Personen, die keine qualifizierten Personen sind, sollten in keinem Fall im Hinblick oder Vertrauen auf diese Information oder ihren Inhalt handeln.

 

Quelle: Tintbright AG

Ansprechpartner

Thomas Stewens

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-10

E-Mail

Dominik Glier

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-20

E-Mail

News

30. November 2021

KMU-Anleihen 2021 - Viele hell klingende Töne und ein Ende in Moll...

weiterlesen

15. November 2021

News: EASY SOFTWARE AG...

weiterlesen

15. November 2021

News: All for One Group SE...

weiterlesen

21. Oktober 2021

Inflation auf Dreißigjahreshoch – KMU-Anleihen als Profiteure?...

weiterlesen

06. Oktober 2021

Digitale Anleihen - CO2-Einsparung als mögliche Anwendung...

weiterlesen