Ad-Hoc: Haikui Seafood AG

Haikui Seafood sichert sich Kredit über 25 Millionen US-Dollar und erwirbt Landnutzungsrechte für neue Fischverarbeitungsfabrik

Frankfurt am Main, 23. Dezember 2013. Die Haikui Seafood AG erhält für ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft Fujian Dongshan Haikui Aquatic Products Group Co. Ltd. ein langfristiges Darlehen in Höhe von 25,0 Millionen US-Dollar (etwa 18,5 Millionen Euro) von der DEG (Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft). Die Haikui Seafood AG wird als Garantiegeberin für das Darlehen fungieren.

Der jährliche Zinssatz für das Darlehen beläuft sich auf den geltenden 6-Monats-US-Dollar-LIBOR plus 4 Prozent. Das Darlehen hat eine Laufzeit von sieben Jahren. Gemäß des Kredittilgungsplans wird die erste von zehn gleichen halbjährlichen Tilgungsraten am 15. März 2016 fällig.

Das Darlehen soll zur Finanzierung einer neuen Fischverarbeitungsfabrik auf der Insel Dongshan beitragen, die eine Gesamtinvestitionssumme von ungefähr 550,0 Millionen Renminbi (etwa 66,0 Millionen Euro) erfordern wird.

Das langfristige Bankdarlehen trägt dazu bei, Haikui Seafoods Finanzierungsstruktur an die Struktur der Aktivseite der Bilanz anzupassen und hilft dem Unternehmen, seine Wachstumsstrategie erfolgreich weiterzuverfolgen. Mit einem Eigenkapital von insgesamt 156,5 Millionen Euro und einer Eigenkapitalquote von 97,2 Prozent zum 30. September 2013 verfügt Haikui Seafood über eine hohe Verschuldungsfähigkeit.

In einem ersten Schritt auf dem Weg zur Errichtung der neuen Fischverarbeitungsfabrik wird die chinesische Tochtergesellschaft von Haikui Seafood voraussichtlich in Kürze eine Vereinbarung über den Erwerb der benötigten Landnutzungsrechte mit den lokalen Behörden in Dongshan unterzeichnen. Das Land für die neue Verarbeitungsanlage befindet sich im Dongshan Marine Biotechnology Industrial Park, Dongshan Island, Provinz Fuijan und hat eine Gesamtgröße von 1.000 mu (ungefähr 667.000 Quadratmeter). Der Gesamtkaufpreis für die Landnutzungsrechte wird sich auf ungefähr 110,0 Millionen Renminbi (circa 13,2 Millionen Euro) belaufen.

 

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

'Das neue Darlehen erleichtert die geplante Erweiterung unserer Verarbeitungskapazitäten. Dies wird uns nicht nur dabei helfen, unsere mittelfristigen Wachstumsziele zu erreichen, sondern auch unsere Produktion effizienter zu machen. Der erfolgreiche Abschluss des Kreditvertrags ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die DEG hohes Vertrauen in Haikui Seafood setzt und davon überzeugt ist, dass unser Management in der Lage ist, Mehrwert für unsere Stakeholder zu schaffen', sagt Chen Zhenkui, CEO von Haikui Seafood.

 

Über die Haikui Seafood AG

Die Haikui Seafood AG verarbeitet Fische und Meeresfrüchte für den chinesischen und internationalen Markt. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst Produkte aus gefrorenen und konservierten Fischen und Meeresfrüchten, die aus einer Vielzahl unterschiedlicher Sorten roher Fische und Meeresfrüchte hergestellt werden, darunter Garnelen, Krabben, diverse Fischarten sowie Schalentiere und Kopffüßer. Kunden von Haikui Seafood sind Distributoren in China und in Übersee, welche überwiegend in Asien, Europa und den Vereinigten Staaten ansässig sind. In den ersten neun Monaten 2013 beschäftigte Haikui Seafood durchschnittlich rund 700 fest angestellte Mitarbeiter und rund 1.150 zusätzliche befristet angestellte Arbeitskräfte. Das Unternehmen verfügt über eine jährliche Produktionskapazität von ungefähr 34.000 Tonnen (Output). Die Produktionsstätten befinden sich im südöstlichen China auf der Insel Dongshan, Zhangzhou in der Provinz Fujian. Haikui Seafood betreibt eine optimierte Lieferkette einschließlich eigener Verarbeitungsanlagen, eigener Produktforschungs- und Entwicklungskapazitäten sowie Lagerhallen bei gleichzeitiger enger Kooperation mit Rohwarenlieferanten.

 

Über die DEG

Die DEG (Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft), ein Tochterunternehmen der KfW, ist einer der größten europäischen Entwicklungsfinanzierer für langfristige Projekt- und Unternehmensfinanzierung. Seit mehr als 50 Jahren finanziert und strukturiert die DEG Investitionen von Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern, um so zu nachhaltigem Fortschritt beizutragen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.haikui-seafood.de oder kontaktieren Sie

Kirchhoff Consult AG Anja Ben Lekhal Tel.: +49 (0)40 609 186 55 anja.benlekhal@kirchhoff.de

Haikui Seafood AG

c/oAshurst,

OpernTurm, Bockenh.Landstr.2-4

60306 Frankfurt am Main

Deutschland

Telefon: +49 40 60 91 86 - 0 Fax: +49 40 60 91 86 - 60

E-Mail: haikui@kirchhoff.de

Internet: www.haikui-seafood.de

ISIN: DE000A1JH3F9 WKN: A1JH3F

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf

Quelle: Haikui Seafood AG

Ansprechpartner

Thomas Stewens

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-10

E-Mail

Dominik Glier

Telefon: +49 (0)69 - 71 91 838-20

E-Mail