News: Haikui Seafood AG

Jahresergebnis 2012: Haikui Seafood zeigt hohe Rentabilität und erreicht alle Finanzziele

- Umsatzwachstum von 28,3 Prozent übertrifft Ziel von 25,0 Prozent

- EBIT steigt um 35,9 Prozent auf 44,0 Millionen Euro

- Verbesserte Brutto- und EBIT-Marge

- Verhaltener Ausblick aufgrund des schwierigen Marktumfeldes

Frankfurt am Main, 17. April 2013 - Nach ihrem erfolgreichen Börsengang im Mai 2012 präsentiert die Haikui Seafood AG, ein etabliertes international und im chinesischen Heimatmarkt operierendes Fischverarbeitungsunternehmen, heute ihren ersten Geschäftsbericht. Die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2012 spiegeln Haikui Seafood's positive wirtschaftliche Entwicklung wider. Umsatzwachstum und Gewinnmargen übertrafen die Ziele, die für 2012 festgelegt wurden.
Im Geschäftsjahr 2012 hat Haikui Seafood alle ehrgeizigen Ziele erreicht. Mit insgesamt 195,1 Millionen Euro (2011: 152,1 Millionen Euro) stieg der Umsatz um 28,3 Prozent (15,8 Prozent in Renminbi) und lag damit über dem Wachstumsziel von 25,0 Prozent, das sich das Unternehmen für 2012 gesetzt hatte. Mit einem Anteil von 88,2 Prozent am Gesamtumsatz blieb das Segment der tiefgefrorenen Fisch- und Meeresfrüchteprodukte Hauptumsatztreiber. Der Umsatz in diesem Produktbereich stieg um 28,8 Prozent auf 172,2 Millionen Euro (2011: 133,7 Millionen Euro). Das Segment der konservierten Fisch- und Meeresfrüchteprodukte machte rund 11,8 Prozent des Umsatzes aus und generierte Umsätze in Höhe von 22,9 Millionen Euro (2011: 18,4 Millionen Euro), ein Anstieg von 24,5 Prozent. Wichtigste Wachstumstreiber waren die Umsätze in den internationalen Märkten, insbesondere in Asien. Dort trug vor allem Taiwan stark zum Umsatz bei.

 

Deutliche Steigerung von Bruttogewinn und EBIT
Darüber hinaus blieb Haikui Seafood weiterhin rentabel. Der Bruttogewinn erhöhte sich um 32,6 Prozent von 37,9 Millionen Euro in 2011 auf 50,3 Millionen Euro im Jahr 2012, während die Bruttogewinnmarge um rund 0,9 Prozentpunkte auf 25,8 Prozent stieg. Die höhere Bruttogewinnmarge resultierte im Wesentlichen aus den höheren Umsätzen mit den margenstärkeren Krabben-Produkten.
Infolge der gestiegenen Bruttomarge entwickelten sich auch das operative Ergebnis (EBIT) und die EBIT-Marge im Laufe des Geschäftsjahres 2012 positiv. Das EBIT stieg um rund 35,9 Prozent von 32,4 Millionen Euro auf 44,0 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr. Die EBIT-Marge erhöhte sich um rund 1,3 Prozentpunkte auf 22,5 Prozent.


Der Nettogewinn wuchs um 20,4 Prozent von 26,7 Millionen Euro im Jahr 2011 auf 32,2 Millionen Euro in 2012 bei einer Nettogewinnmarge von 16,5 Prozent. Hauptgrund für den geringfügigen Rückgang der Nettogewinnmarge um 1,1 Prozentpunkte war der Anstieg der Einkommenssteueraufwendungen, da die steuerliche Vorzugsbehandlung für Fujian Haikui 2012 endete.
2012 baute Haikui Seafood seine finanzielle Position weiter für zukünftige Investitionen und Wachstum aus. Das Eigenkapital erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 27,9 Prozent von 114,7 Millionen Euro auf 146,7 Millionen Euro, während die Eigenkapitalquote zum 31. Dezember 2012 auf 94,3 Prozent anstieg. Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente zeigten insgesamt ein deutliches Wachstum von 90,5 Prozent auf 48,9 Millionen Euro (2011: 25,7 Millionen Euro). Damit verbunden war ein starker operativer Cashflow, der um rund 141,4 Prozent auf 25,6 Millionen Euro stieg (2011: 10,6 Millionen Euro).

 

Ausblick für 2013
Im Geschäftsjahr 2012 hat Haikui Seafood nicht nur alle finanziellen Zielsetzungen, sondern auch seine strategischen Ziele erreicht. Auch in Zukunft wird Haikui Seafood seine Wachstumsstrategie, basierend auf der geografischen Expansion und der Erweiterung von Produktionskapazitäten, weiter verfolgen.
Durch die Ernennung erfahrener regionaler Vertriebspartner sowie die Herstellung von genau auf den Konsumentengeschmack zugeschnittenen Produkten strebt Haikui Seafood eine Erhöhung seines Marktanteils in Asien an. Darüber hinaus will Haikui Seafood durch den Bau einer neuen Produktionsanlage in Dongshan Island die Kapazität erweitern. Die geplante Anlage würde die bestehenden Verarbeitungskapazitäten (Output) konservierter und tiefgefrorener Fisch- und Meeresfrüchteprodukte innerhalb der nächsten drei Jahre deutlich auf ungefähr 57.000 Tonnen pro Jahr erhöhen.


Aufgrund der unsicheren weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen, steigender Rohstoffpreise und starkem Wettbewerb - insbesondere in den asiatischen Märkten - rechnet Haikui Seafood für 2013 mit einem schwierigen Marktumfeld. Infolge dieser externen Faktoren erwartet Haikui Seafood zwar einen weiteren Anstieg der Umsätze, allerdings in einem geringeren Ausmaß als im Jahr 2012. Die Brutto- und EBIT-Margen könnten vor allem aufgrund der höheren Rohstoffpreise und einer heftigen und sich noch intensivierenden Wettbewerbssituation ebenfalls unter Druck geraten.


'2012 war ein sehr erfolgreiches Jahr für Haikui Seafood. Wir sind stolz darauf, dass wir alle unsere ambitionierten Ziele erreicht und sogar übertroffen haben. In Bezug auf unsere mittel- bis langfristigen Aussichten sind wir optimistisch, dass die Nachfrage nach verarbeitetem Fisch und Meeresfrüchten aufgrund nachhaltiger Markttreiber steigen wird. Dank unserer soliden Finanzsituation und unseres Engagements für die Lieferung sicherer und hochwertiger Produkte glauben wir, dass Haikui Seafood seine Marktposition in der Fisch- und Meeresfrüchteindustrie weiter verbessern kann und damit auch wachsende Umsätze und Gewinne erzielen wird', so Chen Zhenkui, CEO der Haikui Seafood AG.
Der vollständige Geschäftsbericht 2012 der Haikui Seafood AG steht auf der Website unter www.haikui-seafood.com zur Verfügung.

 

Über die Haikui Seafood AG
Die Haikui Seafood AG verarbeitet Fische und Meeresfrüchte für den chinesischen und internationalen Markt. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst Produkte aus gefrorenen und konservierten Fischen und Meeresfrüchten, die aus einer Vielzahl unterschiedlicher Sorten roher Fische und Meeresfrüchte hergestellt werden, darunter Garnelen, Krabben, diverse Fischarten sowie Schalentiere und Kopffüßer. Kunden von Haikui Seafood sind Distributoren in China und in Übersee, wobei diese überwiegend in Asien, Europa und den Vereinigten Staaten ansässig sind. Haikui Seafood beschäftigt rund 700 fest angestellte Mitarbeiter und durchschnittlich rund 1.500 zusätzliche befristet angestellte Arbeitskräfte. Das Unternehmen verfügt über eine jährliche Produktionskapazität von ungefähr 34.000 Tonnen (Output). Die Produktionsstätten befinden sich im süd-östlichen China auf der Insel Dongshan, Zhangzhou in der Provinz Fujian. Haikui Seafood betreibt eine optimierte Lieferkette einschließlich eigener Verarbeitungsanlagen, eigener Produktforschungs- und Entwicklungskapazitäten sowie Lagerhallen bei gleichzeitiger enger Kooperation mit Rohwarenlieferanten.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.haikui-seafood.de oder kontaktieren Sie

 

Kirchhoff Consult AG

Dr. Kay Baden Tel.: +49 (0)40 609 186 39 baden@kirchhoff.de

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben; sie beruhen stattdessen auf Haikui Seafood's derzeitigen Ansichten und Erwartungen und die diesen zugrundeliegenden Annahmen hinsichtlich in der Zukunft liegender Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß zahlreichen Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Der Eintritt jeder dieser Risiken und Unsicherheiten sowie das Herausstellen der Unrichtigkeit der Annahmen, auf welchen die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, könnte zu erheblich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichenden Ergebnissen führen. Haikui Seafood übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren. Jegliche zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich deshalb nur auf den Tag, an dem sie gemacht wird.

 

Haikui Seafood AG
c/o Ashurst LLP, OpernTurm, Bockenheimer Landstraße 2-4
60306 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49 40 60 91 86 - 0 Fax: +49 40 60 91 86 - 60
E-Mail: haikui@kirchhoff.de Internet: www.haikui-seafood.de ISIN: DE000A1JH3F9 WKN: A1JH3F Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf


Quelle: Haikui Seafood AG