News: Ultrasonic AG

ULTRASONIC veröffentlicht den Jahresabschluss 2012

- Konzernumsatz von EUR 149,0 Mio. bestätigt (+25%; 2011: EUR 119,4 Mio.)

- Vorsteuerergebnis im Konzern (EBT) steigt um ca. 26% auf EUR 41,8 Mio. (2011: EUR 33,2 Mio.)

- EBT-Marge betrug 28,1% (2011: 27,8%)

- Jahresüberschuss steigt um rund 24% auf EUR 30,8 Mio. (2011: EUR 24,9 Mio.)

- Umsatzwachstum von 10-15% und EBT-Marge von 23-26% für 2013 erwartet

Köln, 15. April 2013 Die Ultrasonic AG (Prime Standard, ISIN DE000A1KREX3, US5), die deutsche Holdinggesellschaft eines etablierten chinesischen Produzenten und Anbieters hochwertiger Mar-kenschuhe, veröffentlicht heute den Jahresabschluss mit den geprüften Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012 und bestätigt die zuvor gemeldeten vorläufigen Zahlen.

Der Konzernumsatz konnte im Geschäftsjahr 2012 um 24,8% von EUR 119,4 Mio. im Vorjahr auf EUR 149,0 Mio. gesteigert werden. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die durchschnittliche Aufwertung des chinesischen Yuan gegenüber dem Euro um rund 10,7% im Verhältnis zum Vorjahr zum Anstieg der Umsatzerlöse beitrug. Der Rohgewinn stieg im Berichtszeitraum sogar überproportional stark um 25,0% auf EUR 46,1 Mio. (2011: EUR 36,9 Mio.). Generell waren im abgelaufenen Geschäftsjahr steigende Lohnkosten und höhere Rohstoffpreise zu verzeichnen, die jedoch durch höhere Absatzpreise zum Großteil aufgefangen bzw. wie im Segment Urban Footwear sogar überkompensiert werden konnten. Das Ergebnis vor Steuern konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr um EUR 8,6 Mio. oder 25,9% auf EUR 41,8 Mio. (2011: EUR 33,2 Mio.) gesteigert werden. Die EBT-Marge lag bei 28,1% (2011: 27,8%). Das Ergebnis nach Steuern im Konzern stieg entsprechend um 23,6% auf EUR 30,8 Mio. (2011: EUR 24,9 Mio.). Das entspricht einem Ergebnis pro Aktie (verwässert und unverwässert) in Höhe von EUR 2,69 (2011: EUR 2,30 (angepasst)).

Die Kapital- und Finanzierungsstruktur von ULTRASONIC ist weiterhin äußerst solide. Durch den starken Cash flow nahmen die liquiden Mittel trotz erheblicher Investitionen nur leicht ab. Der Bestand an Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten belief sich zum 31. Dezember 2012 auf EUR 74,5 Mio. (31. Dezember 2011: EUR 77,5 Mio.) und steht damit für den Großteil des für die nächsten Jahre geplanten Investitionsbedarfs zur Verfügung. Das Unternehmen hat zudem nur geringe Bankschulden und ist somit nicht von verschärften Kreditbedingungen der Banken abhängig. Das Eigenkapital erhöhte sich zum 31. Dezember 2012 auf EUR 122,5 Mio. Im Vergleich zum Vorjahreswert von EUR 93,6 Mio. entspricht dies einem Zuwachs von 30,9%. Die Eigenkapitalquote konnte von 79,1% auf 81,8% verbessert werden.

„Das abgelaufene Geschäftsjahr 2012 war für ULTRASONIC nicht nur das bislang erfolgreichste Ge-schäftsjahr in der Unternehmensgeschichte, sondern hatte auch hinsichtlich der weiteren strategi-schen Entwicklung des Konzerns eine große Bedeutung", kommentiert Qingyong Wu, Gründer und Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. „Insbesondere in der zweiten Jahreshälfte haben wir wichtige strategische Investitionsentscheidungen getroffen, durch deren Umsetzung in den nächsten Monaten und Jahren das Unternehmen in die Lage versetzt werden wird, noch stärker am Wachstum des chinesischen Binnenkonsums zu partizipieren", so Qingyong Wu weiter.

Aufgrund der neu errichteten und bereits teilweise in 2013 in Betrieb zu nehmenden Produktionskapazitäten geht der Vorstand für das Geschäftsjahr 2013 von einem Konzernumsatzwachstum auf Euro-Basis (ohne Berücksichtigung von Währungseffekten) von ca. 10 15% aus. Durch die erfolgreiche Erweiterung der Vertriebskanäle und des Produktangebots ergeben sich weitere Wachstumspotenziale, bei gleichzeitig steigenden Anforderungen an die Höhe des Working Capital. Die Anlaufkosten der Produktion sowie die Aufbaukosten für die Erschließung der neuen Vertriebskanäle werden jedoch voraussichtlich zu einer vorübergehend leicht rückläufigen Margenentwicklung in den nächsten 1-2 Jahren führen. Demzufolge erwartet der Vorstand für die Geschäftsjahre 2013 und 2014 eine etwas reduzierte Vorsteuermarge (EBT) von 23 26%.

Weitere Informationen zur Erfolgsbeteiligung für die Aktionäre für das Geschäftsjahr 2012 werden Ende April bekanntgegeben.

Der geprüfte Konzernabschluss wird im Laufe des Tages im Bereich Investor Relations/Publikationen unter www.ultrasonic-ag.de zur Verfügung gestellt.

 

Über die Ultrasonic AG

Die Kölner Ultrasonic AG ist die deutsche Holdinggesellschaft der chinesischen ULTRASONIC-Gruppe, eines etablierten chinesischen Produzenten und Anbieters hochwertiger Markenschuhe. Die Unternehmensgruppe ist mit über 1.400 Mitarbeitern in drei Marktsegmenten tätig, die derzeit ungefähr zu je einem Drittel zum Gruppenumsatz beitragen. ULTRASONIC produziert Sandalen und Slipper im gehobenen Preissegment für den lokalen und internationalen Markt und ist ferner als langjähriger Lieferant von Schuhsohlen für führende Hersteller der etablierten chinesischen Sportschuhindustrie wie Anta, Xtep und Unisuper tätig. Darüber hinaus hat das Unternehmen mit großem Erfolg eine eigene „Urban-Footwear" Kollektion für hochwertige Freizeitschuhe entwickelt, die unter der Marke ULTRASONIC auf die modischen und qualitativen Ansprüche der jungen, kaufkraftstarken urbanen Mittelschicht Chinas zielt. Die ULTRASONIC-Markenkollektion wird zurzeit in über 100 ULTRASONIC Mono-Label Shops angeboten. Seit 2009 ist die ULTRASONIC-Gruppe mit durchschnittlich 32 Prozent pro Jahr gewachsen (CAGR) und hat im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz in Höhe von rund EUR 149 Mio. und ein Jahresüberschuss von EUR 30,8 Mio. erwirtschaftet.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ultrasonic-ag.de

 

Für Rückfragen:

Ultrasonic AG
Chi Kwong Clifford Chan
Vorstand und CFO
E-Mail: ir@ultrasonic-ag.de
Tel.: +86 1525 947 9902 (China), +852 966 227 40 (Hong Kong)

 

Disclaimer:

Dieses Dokument ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Aktien der Ultrasonic AG sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung registriert und werden in den Vereinigten Staaten von Amerika weder verkauft noch zum Kauf angeboten.

Dieses Dokument wird nur verbreitet an und ist nur ausgerichtet auf (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten König-reiches befinden, oder (ii) professionelle Anleger, die unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (die 'Verordnung'), oder (iii) vermögenden Gesellschaften, und anderen vermögenden Personen die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen (wobei diese Personen zusammen als 'qualifizierte Personen' bezeichnet werden). Alle Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen wird, stehen nur qualifizierten Personen zur Verfügung und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung, solche Wertpapiere zu beziehen, kaufen oder anderweitig zu erwerben, wird nur gegenüber qualifizierten Personen abgegeben. Personen, die keine qualifizierten Personen sind, sollten in keinem Fall im Hinblick oder Vertrauen auf diese Information oder ihren Inhalt handeln.

 

Quelle: Ultrasonic AG