News: ifa systems AG

ifa systems AG mit unbefriedigenden Ergebnissen im Dezember

Frechen, 02.01.2013 - Die ifa systems AG wird die Anfang des Jahres prognostizierten Werte bei Umsatz und EBIT nach IFRS für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012 nicht erreichen. Der traditionell starke Umsatz im Dezember wurde um ca. 1,8 Mio. Euro gegenüber der Planung unterschritten. In den USA und im weiteren internationalen Bereich haben sich Abschlüsse und Projektstarts, die für das letzte Quartal 2012 vorgesehen waren, verzögert. Gründe dafür sind Verunsicherungen über die wirtschaftliche Entwicklung, Turbulenzen bei Mitbewerbern (USA) und fehlende IT-Kapazitäten bei Kunden (verzögerte Projektvorbereitungen) im internationalen Bereich.


Der Vorstand erwartet für das Gesamtjahr 2012 nur eine Gesamtleistung (IFRS) auf Vorjahresniveau (Vj. 9,4 Mio. EUR). Die operative Ergebnismarge (EBIT-Marge nach IFRS) wird deutlich unter dem Vorjahreswert im voraussichtlich knapp zweistelligen Bereich liegen (ca. 1,0 Mio. EURgegenüber. 2,0 Mio. EUR im Vj.).
Der Vorstand hat für 2013 deutliche Einsparungen bei den Markteinführungskosten und im Verwaltungsbereich beschlossen (über 1,0 Mio. EUR). Durch die stabilen Auftragsbestände werden gleichzeitig moderate Steigerungen bei der Gesamtleistung für 2013 erwartet. Dabei wird in den USA von einer Stabilisierung auf dem aktuellen Niveau ausgegangen.


Die ifa systems AG veröffentlicht die vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2012 am 22. Januar 2013.

 

Das Unternehmen
Die ifa systems AG wird im Entry Standard des Freiverkehrs der Deutschen Börse Frankfurt (ISIN: DE007830788) notiert. Das Unternehmen ist mit den Tochterunternehmen Integration AG (www.integration-ag.com), INOVEON Corp. (www.inoveon.com) und der US Tochtergesellschaft ifa united i-tech Inc. (www.if4emr.com) der führende Anbieter für Health IT Anwendungen in der Augenheilkunde (Ophthalmologie) weltweit. Der proportional hohe Ertrag und die wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens ergeben sich aus dem Geschäftsmodell mit obligatorischen Runtime-Lizenzen für alle eingesetzten Programme (über 10.500 Arbeitsplatzlizenzen international im Einsatz). Für weitergehende Informationen: www.ifasystems.de www.ifa4emr.com und www.augenklinik-it.de.
Rückfragehinweis: Susanne Post-Schenke
Investor Relations/Aufsichtsrat
Telefon: +49(0)2234-933670
E-Mail: susanne.post-schenke@ifasystems.de

 

ifa systems AG
Augustinusstr. 11b
D-50226 Frechen
Telefon: +49(0)2234-93367-0 FAX: +49(0)2234-93367-35
Email: info@ifasystems.de WWW: http://www.ifasystems.de
ISIN: DE0007830788
Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Open Market (Freiverkehr) / Entry Standard: Frankfurt


Quelle: ifa systems AG