Ad-Hoc: SNP Schneider-Neureither & Partner AG

SNP Schneider-Neureither & Partner AG wird 2012 in Wachstum und Profitabilität unter Ziel bleiben

- Umsatz von rd. 27 Mio. EUR (Vorjahr 26,6 Mio. EUR) erwartet

- EBIT-Marge voraussichtlich knapp zweistellig

Heidelberg, 31. Dezember 2012 - Die Heidelberger SNP Schneider-Neureither & Partner AG (ISIN DE0007203705) wird die zuletzt prognostizierten Größen in Umsatzwachstum und EBIT für das laufende Geschäftsjahr, die in Abhängigkeit des Auftragseingangs und Projektstarts von mehreren Aufträgen noch in diesem Jahr erwartet wurden, nicht erreichen. Trotz der nach wie vor gut gefüllten Pipeline zeigt sich nun, dass insbesondere große Softwarelizenzvereinbarungen erst verzögert vergeben werden und wichtige Projekte erst in 2013 unterschrieben werden können.

Der Vorstand erwartet für das Gesamtjahr 2012 nur eine leichte Steigerung der Umsatzerlöse auf rd. 27 Mio. EUR (i. Vj. 26,6 Mio. EUR). Die operative Ergebnismarge (EBIT-Marge) wird unter dem Vorjahreswert (i. Vj. 17,5%) im voraussichtlich knapp zweistelligen Bereich liegen.
SNP veröffentlicht die vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2012 am 31. Januar 2013.

Heidelberg, den 31. Dezember 2012
SNP Schneider-Neureither & Partner AG
Der Vorstand


SNP Schneider-Neureither & Partner AG
Dossenheimer Landstraße 100
69121 Heidelberg
Deutschland


Telefon: 06221-6425-111 Fax: 06221-6425-20
E-Mail: investor.relations@snp-ag.com Internet: www.snp-ag.com
ISIN: DE0007203705 WKN: 720370
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart

Quelle: SNP AG