Ad-Hoc: Ultrasonic AG

Ultrasonic beabsichtigt Erwerb eines neuen Fabrikkomplexes zur Erweiterung der Produktionskapazitäten

- Akquisition von neuem Fabrikkomplex für umgerechnet rund EUR 10,5 Mio.

- Gesamtinvestitionsvolumen bis 2017 in Höhe von umgerechnet rund EUR 50,5 Mio.

- Erwerb ermöglicht zukünftig In-house-Produktion von Urban Footwear

Köln, 21. September 2012 - Die Ultrasonic AG beabsichtigt über ihre chinesische Tochtergesellschaft Fujian Suoli Shoes Co., Ltd., den Erwerb eines neuen Fabrikkomplexes zur deutlichen Erweiterung ihrer derzeit nahezu ausgelasteten Produktionskapazitäten. Geplant ist die Akquisition der Fujian Junhui Sport Wear Co., Ltd. („Junhui") für einen Kaufpreis von rund RMB 86 Mio., umgerechnet etwa EUR 10,5 Mio., zahlbar im Laufe des Oktober 2012 mit Abschluss des endgültigen Vertrags. Junhui hat Verbindlichkeiten in Höhe von RMB 20,9 Mio., oder EUR 2,6 Mio., die im Wesentlichen aus kurzfristigen Darlehen bestehen. Junhui verfügt zwar selbst über kein operatives Geschäft, jedoch erwirbt Ultrasonic mit der Akquisition rund 80.000 qm an Landnutzungsrechten sowie vier neu errichtete Produktionsgebäude und vier sich bereits im Bau befindliche Mitarbeiterwohnungen. Die neuen Gebäude könnten bereits im ersten Quartal 2013 für die Produktion genutzt werden. Der Fabrikkomplex befindet sich im Xingtai Industry Park / Changtai County in der Nähe von Xiamen.

Eine Erweiterung der Produktionsgebäude und -anlagen soll darüber hinaus in zwei Schritten erfolgen: Zunächst ist geplant, insgesamt 15 Produktions- und Mitarbeiterwohngebäude auf dem Areal errichten zu lassen. In einem weiteren Schritt können zusätzliche ca. 53.000 qm Landnutzungsrechte von der regionalen Grundstücksbehörde erworben werden, was einen weiteren Ausbau der Anlagenkapazitäten erlauben würde. Der Erwerb von Junhui versetzt Ultrasonic somit zukünftig in die Lage, die Produktion der Freizeitschuhe für die Kollektion „Urban Footwear" in-house durchzuführen, was zu einer noch besseren Qualitätskontrolle und Umsetzung von Marktanforderungen sowie zu höheren Margen in diesem Bereich führen soll. Derzeit ist die Produktion von Urban Footwear Produkten noch ausgelagert. Die Eigenherstellung dieser Produkte ist das erklärte strategische Ziel von Ultrasonic, um zusätzliche Wachstumsimpulse zu erzielen. Die Produktionskapazitäten in den Berei-chen Schuhsohlen und Sandalen und Slipper sollen sich in Folge der Akquisition in der Endausbaustufe bis 2017 um rund 35-45% erhöhen.

Das Gesamtinvestitionsvolumen bis zum Jahre 2017 für den Erwerb und die Erweiterung der Produktionskapazitäten inklusive Produktionsanlagen und -maschinen wird dabei auf umgerechnet rund EUR 50,5 Mio. veranschlagt und soll vollständig aus den vorhandenen Mitteln sowie dem operativen Cash flow erbracht werden. Die geplante Akquisition ermöglicht es der Ultrasonic Gruppe die derzeitigen Expansionspläne für die nächsten fünf bis zehn Jahre umzusetzen. Der Abschluss der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Eigentümer von Junhui und der finalen Einigung über den Kaufvertrag. Der Vorstand der Ultrasonic AG erwartet die Unterzeichnung der Verträge für Anfang Oktober und den Abschluss der Akquisition Ende Oktober. Der Aufsichtsrat der Ultrasonic AG hat der beabsichtigten Transaktion bereits zugestimmt.

Die Erweiterung der Produktionskapazitäten stellt für die Ultrasonic AG den wesentlichen Baustein für die weitere positive operative Entwicklung dar. Derzeit liegt die Auslastung in den Konzernbereichen „Schuhsohlen" und „Sandalen und Slipper" bei ca. 85%, so dass sich bietende Wachstumschancen aufgrund der derzeitig vorhandenen, limitierten Produktionsmöglichkeiten nur sehr begrenzt genutzt werden können.

Die In-house-Produktion von Urban Footwear musste in der Vergangenheit aus Kapazitätsgründen ausgelagert werden. Nach dem erfolgreichen Aufbau dieses Geschäftsfelds im Jahre 2008, trug das Segment (zusammen mit dem Bereich „Accessoires") im Geschäftsjahr 2011 bereits mit rund EUR 36,4 Mio. bzw. über 30% Anteil zum Konzernumsatz bei. Zum Halbjahr 2012 war mit +34,2% im Vor-jahresvergleich auf EUR 24,0 Mio. (H1 2011: EUR 17,9 Mio. ) weiterhin ein starkes Wachstum in die-sem Bereich zu verzeichnen und das Segment entwickelte sich zum Hauptumsatzträger im Konzern.

Qingyong Wu, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Ultrasonic-Gruppe, erklärt dazu: „Die Erweiterung unserer Produktionskapazitäten ist die Strategie, die wir gezielt verfolgen und schon vor unserem Börsengang kommuniziert haben. Mit dem Erwerb der neuen Produktionsstätte und den zusätzlichen Erweiterungsmöglichkeiten sehen wir uns gut gerüstet, das weitere Wachstum unseres Unternehmens in Angriff nehmen zu können. Wir sind zukünftig nicht nur in der Lage, die steigende Nachfrage unserer Kunden aus der chinesischen Sportschuhindustrie und von internationalen Markenherstellern zu bedienen, sondern auch den Markt für hochwertige Markenschuhe, der mit knapp 30-40% jährlich wächst, zeitnah mit unseren „ULTRASONIC"-Produkten zu bedienen, ohne auf fremde Hersteller zurückgreifen zu müssen."

 

Über die Ultrasonic AG

Die Kölner Ultrasonic AG ist die deutsche Holdinggesellschaft der chinesischen Ultrasonic-Gruppe, eines etablierten chinesischen Produzenten und Anbieters hochwertiger Markenschuhe. Die Unternehmensgruppe ist mit rund 1.400 Mitarbeitern in drei Marktsegmenten tätig, die derzeit ungefähr zu je einem Drittel zum Gruppenumsatz beitragen. Ultrasonic produziert Sandalen und Slipper im gehobenen Preissegment und ist ferner als langjähriger Lieferant von Schuhsohlen für führende Hersteller der boomenden chinesischen Sportschuhindustrie wie Anta, Xtep und Unisuper tätig. Darüber hinaus hat das Unternehmen mit großem Erfolg eine eigene „Urban-Footwear" Kollektion entwickelt, die unter der Marke Ultrasonic auf die modischen Ansprüche der jungen, kaufkraftstarken urbanen Mittelklasse Chinas zielt. Die Ultrasonic Markenkollektion wird zurzeit in über 90 Ultrasonic Mono-Label Shops angeboten und erzielt im Handel Verkaufspreise von RMB 400 bis RMB 1.200, das sind rund EUR 50 bis EUR 140. In den vergangenen drei Jahren ist die Ultrasonic-Gruppe mit durchschnittlich 34,4 Prozent pro Jahr gewachsen (CAGR) und hat im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz in Höhe von EUR 119,4 Mio. bei einem Konzernjahresüberschuss von EUR 24,9 Mio. erwirtschaftet.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ultrasonic-ag.de

 

Disclaimer:

Dieses Dokument ist kein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wert-papiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Aktien der Ultrasonic AG sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung registriert und werden in den Vereinigten Staaten von Amerika weder verkauft noch zum Kauf angeboten.

Dieses Dokument wird nur verbreitet an und ist nur ausgerichtet auf (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten König-reiches befinden, oder (ii) professionelle Anleger, die unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (die 'Verordnung'), oder (iii) vermögenden Gesellschaften, und anderen vermögenden Personen die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen (wobei diese Personen zusammen als 'qualifizierte Personen' bezeichnet werden). Alle Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen wird, stehen nur qualifizierten Personen zur Verfügung und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung, solche Wertpapiere zu verkaufen oder zu beziehen, kaufen oder anderweitig zu erwerben, wird nur gegenüber qualifizierten Personen abgegeben. Personen, die keine qualifizierten Personen sind, sollten in keinem Fall im Hinblick oder Vertrauen auf diese Information oder ihren Inhalt handeln.

 

Für Rückfragen:

Ultrasonic AG
Chi Kwong Clifford Chan
Vorstand und CFO
E-Mail: clifford.chan@suoli.cc
Tel.: +86 1525 947 9902 (China), +852 966 227 40 (Hong Kong)

 

Quelle: Ultrasonic AG