News: Ultrasonic AG

Ultrasonic AG: Weiterhin auf Wachstumspfad in 2011

- Konzernumsatz steigt um 16,9% auf insgesamt EUR 119,4 Mio. (2010: EUR 102,1 Mio.)

- Umsatz im Segment Urban Footwear (inkl. Accessoires) erhöhte sich für 'ULTRASONIC'-Markenprodukte um 33,3% und für das Segment Sandalen und Slipper um 25,4% zum Vorjahr

- Rohertragsmarge im Konzern für 2011 leicht rückläufig auf 30,9% (2010: 31,5%) aufgrund geringerer Margen im Segment Schuhsohlen und teilweiser Kompensation durch starkes Wachstum in anderen Segmenten

- Vorsteuerergebnis im Konzern (EBT) steigerte sich um 10,2% bis 12,9% auf EUR 32,4 Mio. bis EUR 33,2 Mio. (2010: EUR 29,4 Mio.), abhängig von der Zuordnung der IPO-Kosten

- Vertriebsnetzwerk in China auf insgesamt 7 Distributoren in 7 Provinzen und 2 Metropolbezirken erweitert

- Anzahl der Verkaufsstellen für ULTRASONIC-Markenprodukte auf 84 Geschäfte zum 31. Dezember 2011 erhöht

- Wachstum hält im Geschäftsjahr 2012 an, neuer Umsatzschub durch Ausbau der Kapazitäten für 2013 erwartet

Köln, 16. März 2012 - Die Ultrasonic AG (Prime Standard, ISIN DE000A1KREX3, US5), die deutsche Holdinggesellschaft eines etablierten chinesischen Produzenten und Anbieters hochwertiger Markenschuhe, veröffentlicht heute vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2011.

Der Konzernumsatz* steigerte sich um 16,9% von EUR 102,1 Mio. im Geschäftsjahr 2010 auf EUR 119,4 Mio. im Geschäftsjahr 2011. Im Jahresvergleich stieg der Rohgewinn* um 14,6% von EUR 32,2 auf EUR 36,9 Mio. Die Kosten für den Börsengang betrugen insgesamt rund EUR 1,2 Mio. In Abhängigkeit der Höhe der direkt dem Eigenkapital davon in Abzug zu bringenden Kosten, beziffert der Vorstand das Vorsteuerergebnis (EBT)* für 2011 in einer Spanne von EUR 32,4 bis EUR 33,2 Mio. (2010: EUR 29,4 Mio.), was einem 10,2 bis 12,9%-igen Anstieg zum Vorjahr entspricht. Die liquiden Mittel betrugen zum 31. Dezember 2011 EUR 77,5 Mio. (31. Dezember 2010: EUR 43,4 Mio.), ein Anstieg um nahezu 79%. Die liquiden Mittel pro Aktie betrugen am 31. Dezember 2011 EUR 7,31.

Im Geschäftsjahr 2011 steuerten alle drei Segmente je rund ein Drittel zum Konzernumsatz bei. Wachstumstreiber von Ultrasonic waren die beiden Segmente Urban Footwear und Sandalen und Slipper. Das Segment Urban Footwear (inkl. Accessoires) erreichte bei den 'ULTRASONIC'-Markenprodukten im Vorjahresvergleich einen Umsatzanstieg um 33,3% auf nunmehr EUR 19,6 Mio. (2010: EUR 14,7 Mio.), während die Umsatzerlöse über OEM-Marken um 12,8% auf EUR 16,7 Mio. (2010: EUR 14,8 Mio.) zulegen konnten. Das Geschäftsfeld Sandalen und Slipper konnte die Umsatzerlöse um 25,4% von EUR 34,7 Mio. auf EUR 43,5 Mio. steigern. Aufgrund hoher Kapazitätsauslastungsgrade von 86% bzw. 92% in 2010 und 2011, gelang der Sparte Schuhsohlen nur ein Wachstum von rund 4,5% auf EUR 39,6 Mio. (2010: EUR 37,9 Mio.).

Die Rohertragsmarge des Geschäftsfelds Urban Footwear (inkl. Accessoires) für 'ULTRASONIC'-Markenprodukte stieg leicht auf 30,5% (2010: 30,1%), während sich die Rohertragsmarge für OEM-Produkte auf 29,4% (2010: 29,1%) erhöhte. Die Rohertragsmarge im Segment Sandalen und Slipper konnte ebenfalls einen Anstieg auf 31,2% (2010: 30,9) verzeichnen. Wie vom Ultrasonic-Vorstand erwartet, führten insbesondere um rund 3% höhere Preise für Hauptrohstoffe und beständig gestiegene Löhne bei gleichzeitig nur geringfügig erhöhten Absatzpreisen für das derzeitige Produktportfolio zu einem Rückgang der Rohertragsmarge im Geschäftsfeld Schuhsohlen auf 31,4% (2010: 33,7%).

Das beständig hohe Wachstum der 'ULTRASONIC'-Markenprodukte im Geschäftsfeld Urban Footwear trug erneut zur Steigerung der Ertragskraft des Unternehmens bei, da es gelang, höhere Produktionskosten der Markenprodukte an Kunden weiterzugeben. Der Vorstand erwartet in diesem Segment in den nächsten Jahren weiteres Wachstum von Umsatz und Ertrag sowie eine Steigerung des Anteils am Konzernumsatz. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011 erhöhte sich der Anteil des Segments Urban Footwear am Gesamtumsatz auf 30% (2010: 29%). Da Ultrasonic derzeit an der Kapazitätsgrenze arbeitet, nutzt das Unternehmen Outsourcing-Partner für die Herstellung der ULTRASONIC-Markenprodukte. In Zukunft beabsichtigt das Unternehmen die Eingliederung der Produktion für dieses Segment und hat bereits in den Bau einer neuen Produktionsstätte investiert, um das zukünftige Wachstum zu beschleunigen.

Zum Ende des abgelaufenen Geschäftsjahrs 2011 umfasste das Vertriebsnetzwerk für die ULTRASONIC-Markenschuhe und -Accessoires sieben Distributoren in sieben Provinzen und zwei Metropolbezirken. Die Anzahl der Verkaufsstellen für ULTRASONIC-Markenprodukte erhöhte sich zum 31. Dezember 2011 auf 84 Geschäfte (31. Dezember 2010: 58 Geschäfte).

'Die Tatsache, dass unser Geschäftsbereich Urban Footwear in der Lage ist, dauerhaft mit dem hohen Wachstum des chinesischen Markts für hochwertige Markenlederschuhe mitzuhalten, belegt, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben, in diesen Markt einzutreten. Unsere Vertriebspartner berichten von einer konstant hohen Verbrauchernachfrage nach unseren Markenprodukten. Wir gehen davon aus, dass diese Entwicklung fortsetzen wird und sind überzeugt von unserer Vision, ULTRASONIC zur führenden chinesischen Marke für Urban Footwear zu entwicklen. Der Ausbau unseres Vertriebsnetzwerks bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung hoher Qualitätsansprüche für die Verkaufsstellen sind wesentliche Faktoren für uns, um dieses Ziel zu erreichen', führte Qingyong Wu, CEO und Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, aus.

Für das Jahr 2012 geht der Vorstand mit einem Konzernumsatzwachstum von ca. 15-20% aus. Durch die Erweiterung der eigenen Produktionskapazitäten um rund 20%, welche Anfang 2013 abgeschlossen sein soll, erwartet das Unternehmen einen neuen Umsatzschub für den Konzern.

Der geprüfte Konzernabschluss sowie der komplette Geschäftsbericht 2011 stehen im Bereich Investor Relations/Publikationen unter www.ultrasonic-ag.de ab dem 26. April 2012 zur Verfügung.

* Umsatz und Ergebniszahlen stellen die konsolidierten 12-Monatszahlen der Ultrasonic AG und sämtlicher Tochtergesellschaften der Ultrasonic AG dar. Der durchschnittliche Wechselkurs beträgt 1 Euro = 9.01676 RMB

 

Über die Ultrasonic AG

Die Kölner Ultrasonic AG ist die deutsche Holdinggesellschaft der chinesischen Ultrasonic-Gruppe, eines etablierten chinesischen Produzenten und Anbieters hochwertiger Markenschuhe. Die Unternehmensgruppe ist mit knapp 1.400 Mitarbeitern in drei Marktsegmenten tätig, die derzeit ungefähr zu je einem Drittel zum Gruppenumsatz beitragen. Ultrasonic produziert Sandalen und Slipper im gehobenen Preissegment und ist ferner als langjähriger Lieferant von Schuhsohlen für führende Hersteller der boomenden chinesischen Sportschuhindustrie wie Anta, Xtep und Unisuper tätig. Darüber hinaus hat das Unternehmen mit großem Erfolg eine eigene 'Urban-Footwear' Kollektion entwickelt, die unter der Marke Ultrasonic auf die modischen Ansprüche der jungen, kaufkraftstarken urbanen Mittelklasse Chinas zielt. Die Ultrasonic Markenkollektion wird zurzeit in 90 Ultrasonic Mono-Label Shops angeboten und erzielt im Handel Verkaufspreise von RMB 400 bis RMB 1.200, das sind rund EUR 50 bis EUR 140. In den vergangenen drei Jahren ist die Ultrasonic-Gruppe mit durchschnittlich 34,4 Prozent pro Jahr gewachsen (CAGR) und hat im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz in Höhe von EUR 119,4 Mio. bei einem Vorsteuerergebnis von etwa EUR 32,4 bis EUR 33,2 Mio. erwirtschaftet.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ultrasonic-ag.de

 

Disclaimer:

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Das Angebot in Deutschland und Österreich erfolgte ausschließlich durch und auf Basis eines Wertpapierprospekts vom 28. November 2011. Der Wertpapierprospekt ist auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.ultrasonic-ag.de erhältlich.

Dieses Dokument ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Aktien der Ultrasonic AG sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung registriert und werden in den Vereinigten Staaten von Amerika weder verkauft noch zum Kauf angeboten.
Dieses Dokument wird nur verbreitet an und ist nur ausgerichtet auf (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten Königreiches befinden, oder (ii) professionelle Anleger, die unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (die 'Verordnung'), oder (iii) vermögenden Gesellschaften, und anderen vermögenden Personen die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen (wobei diese Personen zusammen als 'qualifizierte Personen' bezeichnet werden). Alle Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen wird, stehen nur qualifizierten Personen zur Verfügung und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung, solche Wertpapiere zu beziehen, kaufen oder anderweitig zu erwerben, wird nur gegenüber qualifizierten Personen abgegeben. Personen, die keine qualifizierten Personen sind, sollten in keinem Fall im Hinblick oder Vertrauen auf diese Information oder ihren Inhalt handeln.

 

Für Rückfragen:

Chi Kwong Clifford Chan
Vorstand und CFO
Email: clifford.chan@suoli.cc
Tel. +86 1525 947 9902 (China)
Tel. +852 966 227 40 (Hong Kong)

 

Unternehmen: Ultrasonic AG
c/o BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH, Graf-Adolf-Platz 12
40213 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 (0)211 172 980; +86 1525 947 9902 (China); +852 966 227 40 (Hong Kong)
Fax: +49 (0)211 172 9829
E-Mail: clifford.chan@suoli.cc
Internet: www.ultrasonic-ag.de
ISIN:DE000A1KREX3
WKN: A1KREX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart

 

Quelle: Ultrasonic AG