Ad-Hoc: Ultrasonic AG

Kapitalerhöhung nach teilweiser Ausübung der Greenshoe-Option

- 55.000 von 100.000 durch Mehrzuteilung platzierten Ultrasonic-Aktien werden aus einer Kapitalerhöhung aus genehmigten Kapital bedient

- IPO-Gesamtplazierungsvolumen beträgt damit 5,9 Mio. Euro

Köln, 13. Januar 2012 - Ultrasonic AG, die deutsche Holdinggesellschaft eines etablierten chinesischen Produzenten und Anbieters hochwertiger Markenschuhe, gibt bekannt, dass die Stabilisierungsmanager beim Börsengang von Ultrasonic AG, BankM - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG und biw Bank für Investments und Wertpapiere AG (zusammen 'BankM - biw AG') die Greenshoe-Option zum Erwerb von bis zu 100.000 Aktien der Ultrasonic AG zum Platzierungspreis von 9,00 Euro, die ihnen im Rahmen des IPOs gewährt worden war, teilweise ausgeübt haben. 55.000 der 100.000 verfügbaren Aktien, die beim Börsengang im Zuge der Mehrzuteilung platziert wurden, bleiben somit ausplatziert. Der Vorstand der Ultrasonic AG hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft beschlossen, aus dem genehmigten Kapital 55.000 neue Stammaktien an BankM - biw AG auszugeben, die zur Rückführung des Wertpapierdarlehens dienen, welches der Mehrzuteilung zugrunde lag. In Folge dessen wird sich das derzeitige Grundkapital von Ultrasonic in Höhe von 10,600.000 Stammaktien (10.600.000 Euro) um 55.000 Stammaktien auf - nach Eintragung der neuen Aktien ins Handelsregister - 10,655.000 Stammaktien (10.655.000 Euro) erhöhen.

Nach der teilweise ausgeübten Greenshoe-Option und der Durchführung der Kapitalerhöhung befinden sich zirka 23,0 Prozent der Aktien von Ultrasonic im Streubesitz (Free-Float).


Kontakt: Chi Kwong Clifford Chan Vorstand und CFO Email: clifford.chan@suoli.cc Tel. +86 1525 947 9902 (China) Tel. +852 966 227 40 (Hong Kong)

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:
BankM - biw AG war Sole Lead Manager, Bookrunner und Stabilisierungsmanager beim IPO von Ultrasonic. Der Stabilisierungszeitraum endete am 8. Januar 2012. Stabilisierungsmaßnahmen erfolgten am 9. Dezember 2011 in einer Preisspanne von 8,30 bis 9,00 Euro und am 12. Dezember 2011 in einer Preisspanne von 7,815 bis 8,10 Euro.

Über die Ultrasonic AG
Die Kölner Ultrasonic AG ist die deutsche Holdinggesellschaft der chinesischen Ultrasonic-Gruppe, eines etablierten chinesischen Produzenten und Anbieters hochwertiger Markenschuhe. Die Unternehmensgruppe ist mit knapp 1.400 Mitarbeitern in drei Marktsegmenten tätig, die derzeit ungefähr zu je einem Drittel zum Gruppenumsatz beitragen. Ultrasonic produziert Sandalen und Slipper im gehobenen Preissegment und ist ferner als langjähriger Lieferant von Schuhsohlen für führende Hersteller der boomenden chinesischen Sportschuhindustrie wie Anta, Xtep und Unisuper tätig. Darüber hinaus hat das Unternehmen mit großem Erfolg eine eigene 'Urban-Footwear' Kollektion entwickelt, die unter der Marke Ultrasonic auf die modischen Ansprüche der jungen, kaufkraftstarken urbanen Mittelklasse Chinas zielt. Die Ultrasonic Markenkollektion wird zurzeit in 84 Ultrasonic Mono-Label Shops angeboten und erzielt im Handel Verkaufspreise von 400 bis 1.200 RMB, das sind rund 50 bis 140 Euro. In den vergangenen drei Jahren ist die Ultrasonic-Gruppe mit durchschnittlich 40 Prozent pro Jahr gewachsen (CAGR) und hat im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz in Höhe von über 100 Millionen Euro bei einem Nachsteuerergebnis von etwa 22 Millionen Euro erwirtschaftet.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ULTRASONIC-ag.de

Disclaimer:
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Das Angebot in Deutschland und Österreich erfolgte ausschließlich durch und auf Basis eines Wertpapierprospekts vom 28. November 2011. Der Wertpapierprospekt ist auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.ultrasonic-ag.de erhältlich.
Dieses Dokument ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden.

Die Aktien der Ultrasonic AG sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gütiger Fassung registriert und werden in den Vereinigten Staaten von Amerika weder verkauft noch zum Kauf angeboten.

Dieses Dokument wird nur verbreitet an und ist nur ausgerichtet auf (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten Königreiches befinden, oder (ii) professionelle Anleger, die unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (die 'Verordnung'), oder (iii) vermögenden Gesellschaften, und anderen vermögenden Personen die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen (wobei diese Personen zusammen als 'qualifizierte Personen' bezeichnet werden). Alle Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen wird, stehen nur qualifizierten Personen zur Verfügung und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung, solche Wertpapiere zu beziehen, kaufen oder anderweitig zu erwerben, wird nur gegenüber qualifizierten Personen abgegeben. Personen, die keine qualifizierten Personen sind, sollten in keinem Fall im Hinblick oder Vertrauen auf diese Information oder ihren Inhalt handeln.

Für Rückfragen:
Ultrasonic AG
Chi Kwong Clifford Chan
Vorstand und CFO
E-Mail: clifford.chan@suoli.cc
Tel.: +86 1525 947 9902 (China), +852 966 227 40 (Hong Kong)

Ultrasonic AG
c/o Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Mergenthalerallee 10-12
65760 Eschborn
Deutschland

Telefon: +49 6196 592 0; +86 1525 947 9902 (China); +852 966 227 40 (Hong Kong)
Fax: +49 6196 592 110

E-Mail: clifford.chan@suoli.cc
Internet: www.ultrasonic-ag.de

ISIN: DE000A1KREX3 WKN: A1KREX

Indizes: CDAX, Classic All Share, DAXsector All Consumer, DAXsector Consumer, DAXsubsector All Clothing & Footwear, DAXsubsector Clothing & Footwear, Prime All Share Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart

Quelle: Ultrasonic AG