News: amalphi ag

Die amalphi ag meldet Abschluss eines neuen Service-Vertrages

- Auftragsvolumen bewegt sich im sechsstelligen

- Vertragslaufzeit beträgt zwei Jahre

Hahnstätten, 21. September 2011 - Die amalphi ag (ISIN DE0008131350, AMI), einer der führenden IT-Service-Provider in Deutschland, hat im hart umkämpften Marktsegment 'Lehre und Forschung' von einer der führenden nordrhein-westfälischen Universitäten den Auftrag für die Ausführung der Services für PC-Server, Blade-Center, Unix-Server und Storage-Systeme erhalten. Das Auftragsvolumen bewegt sich im sechsstelligen Bereich, die Laufzeit des Vertrags beträgt zwei Jahre.

Mit dieser Auftragsvergabe weitet sich die Präsenz der Gesellschaft innerhalb des Bereichs 'Lehre und Forschung' weiter aus. Die amalphi ag liefert bereits hochqualitative IT-Services für eine stattliche Anzahl von Universitäten, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen mit zunehmender Tendenz und Akzeptanz in Deutschland.

Über amalphi

Die amalphi ag wurde 2003 gegründet und ist ein herstellerunabhängiger Spezialanbieter von Multi-Vendor-Wartungskonzepten für den professionellen IT-Anwender. Das Wartungskonzept wird für Geräte aller namhaften IT-Hersteller angeboten (TPM: Third-Party-Maintenance). amalphi konzentriert sich dabei auf den Vertrieb ihrer Dienstleistungen, während die technische Wartungsleistung durch weltweit aufgestellte externe Serviceprovider erbracht wird. Nach erfolgreichem Abschluss der Markteinführungsphase des Konzepts 'amalphi IP' (Investment Protection) erzielte amalphi 2010 einen Umsatz in Höhe von 5,1 Mio. EUR und ist seit Aufnahme des Geschäftsbetriebs profitabel. amalphi steigerte die Kundenanzahl in den letzten beiden Jahren um jeweils über 50 % und betreut derzeit über 500 Kunden. Die Gesellschaft beschäftigt aktuell 29 Mitarbeiter an acht Standorten in Deutschland.

Das einzigartige Konzept 'amalphi IP' verbindet Dienstleistungen auf höchstem Niveau zu fest vereinbarten Konditionen mit der finanziellen Absicherung der Leistungsfähigkeit von amalphi durch eine deutsche Versicherungsgesellschaft. Die Qualitätssicherung der Serviceausführung und die signifikante Senkung der IT-Kosten der Kunden sind wesentliche Merkmale des amalphi IP-Konzeptes und unterscheiden amalphi von allen anderen Anbietern.

Die amalphi ag, einer der führenden IT-Service-Provider in Deutschland, ist am 18. August 2011 erfolgreich an der Börse gestartet. Die Erstnotiz der 1 Mio. Aktien erfolgte am Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Der erste festgestellte Aktienkurs der amalphi ag lag bei EUR 15,25. Die Aktien der Gesellschaft werden seit Notierungsaufnahme fortlaufend auf dem elektronischen Handelssystem XETRA der Deutsche Börse AG gehandelt.

Wertpapierkennnummer (WKN): 813 135
International Securities Identification Number (ISIN): DE0008131350
Börsenkürzel: AMI Börse: Open Market (Entry Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse
Erstnotiz: 18. August 2011

Kontakt:
Bernhard Krause
MetaCom Corporate Communications GmbH
Bruchköbeler Landstr. 37, D 63452 Hanau
Tel..:+49-6181-9828020
Mobil: +49 1709202924
Fax: +49-6181-9828010
Bernhard.krause@go-metacom.de

amalphi ag
Bahnhofstr. 6
65623 Hahnstätten
Deutschland
Telefon: 0 64 30 - 92 75 03
Fax: 0 64 30 - 92 75 37
E-Mail: info@amalphi.de
Internet: www.amalphi.de
ISIN: DE0008131350
WKN: 813135
Börsen: Entry Standard in Frankfurt

Quelle: amalphi ag