News: amalphi ag

AMALPHI AG FÜHRT BÖRSENGANG IM ENTRY STANDARD DURCH

- SAFE IPO AM 18. AUGUST 2011
- AMALPHI SICHERT SICH ZUGANG ZU FINANZIERUNGSMÖGLICHKEITEN

Hahnstätten, 16. August 2011 - Die amalphi ag (amalphi), ein mittelständischer Anbieter von innovativen IT-Servicekonzepten für professionelle Anwender mit Sitz im rheinland-pfälzischen Hahnstätten, führt den Börsengang in den Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse durch. Die Erstnotiz der 1 Mio. Aktien der Gesellschaft erfolgt am Donnerstag, 18. August 2011.

Der Entry Standard ist der Teilbereich des Open Market (Freiverkehr) an der Frankfurter Wertpapierbörse mit erweiterten Transparenzpflichten und wurde als Börsensegment für mittelständische Unternehmen konzipiert, um diesen einen einfachen, schnellen und kosteneffizienten Kapitalmarktzugang zu ermöglichen. Die Aktien der Gesellschaft werden fortlaufend auf dem elektronischen Handelssystem XETRA gehandelt. Ziel des Börsengangs ist es, zur Finanzierung des Unternehmenswachstums zukünftig effizient auf die Möglichkeiten des Kapitalmarkts zurückgreifen zu können. Die amalphi ag plant die Ausweitung ihrer Aktivitäten im deutschsprachigen Raum mit einem Aufbau weiterer Geschäftsstellen sowie die Expansion in ausgewählte europäische Länder.

Der Wertpapierprospekt vom 16. August 2011 ist auf der Internetseite der Gesellschaft unter ''Investor Relations'' abrufbar. Der Börsengang wird durch einen von der BankM - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG begleiteten Safe IPO ermöglicht.

amalphi sichert IT-Landschaften
amalphi übernimmt als herstellerunabhängiger TPM (Third Party Maintenance)-Anbieter für professionelle IT-Anwender die Wartung der Hardware sowie der Betriebssystem-Software einschließlich systemnaher Tools. Der Umfang der Instandhaltung und Betreuung reicht vom einfachen Server bis hin zum Rechenzentrum. Kunden von amalphi sind mittelständische Unternehmen und namhafte Großkonzerne aus unterschiedlichen Branchen wie Dienstleistung, Handel und Produktion sowie Banken, Versicherungen und Behörden. Die Durchführung der technischen Wartungsleistungen vor Ort erfolgt durch externe Service-Provider.

Dabei werden die Wartungsverträge nach Ablauf der meist dreijährigen Herstellergarantie üblicherweise über weitere fünf Jahre zu Festpreisen abgeschlossen. Qualitativ entsprechen die Wartungsleistungen von amalphi mindestens dem Niveau des Herstellerservice. Zusätzlich bietet der unabhängige Dienstleister jede gewünschte höhere Servicebereitschaft (SLA; Service Level Agreement) bis hin zur sofortigen Verfügbarkeit des Technikers und der Ersatzteile mit garantierten Reaktions- und/oder Wiederherstellzeiten.

Großes Marktvolumen
Der von amalphi adressierte Markt der IT-Dienstleistungen hatte gemäß den Angaben des Branchenverbandes BITKOM in Deutschland im Jahr 2010 ein Volumen von über 33 Mrd. EUR, in Europa umfasste er über 300 Mrd. EUR. Neben kleineren IT-Serviceanbietern wird er jedoch zum maßgeblichen Teil von den Hardware-Herstellern selbst dominiert. Nach den Prognosen des Verbandes legt der Gesamtumsatz mit IT-Hardware, Software und Dienstleistungen 2011 in Deutschland um 4,3% auf 68,8 Mrd. EUR zu; der Umsatz mit IT-Services soll um 3,6% auf 34,2 Mrd. EUR steigen.

Über amalphi
Die amalphi ag wurde 2003 gegründet und ist ein herstellerunabhängiger Spezialanbieter von Multi-Vendor-Wartungskonzepten für den professionellen IT-Anwender. Das Wartungskonzept wird für Geräte aller namhaften IT-Hersteller angeboten (TPM: Third-Party-Maintenance). amalphi konzentriert sich dabei auf den Vertrieb ihrer Dienstleistungen, während die technische Wartungsleistung durch weltweit aufgestellte externe Serviceprovider erbracht wird. Nach erfolgreichem Abschluss der Markteinführungsphase des Konzepts ''amalphi IP'' (Investment Protection) erzielte amalphi 2010 einen Umsatz in Höhe von 5,1 Mio. EUR und ist seit Aufnahme des Geschäftsbetriebs profitabel. amalphi steigerte die Kundenanzahl in den letzten beiden Jahren um jeweils über 50 % und betreut derzeit über 500 Kunden. Die Gesellschaft beschäftigt aktuell 28 Mitarbeiter an acht Standorten in Deutschland.

Das einzigartige Konzept ''amalphi IP'' verbindet Dienstleistungen auf höchstem Niveau zu fest vereinbarten Konditionen mit der finanziellen Absicherung der Leistungsfähigkeit von amalphi durch eine deutsche Versicherungsgesellschaft. Die Qualitätssicherung der Serviceausführung und die signifikante Senkung der IT-Kosten der Kunden sind wesentliche Merkmale des amalphi IP-Konzeptes und unterscheiden amalphi von allen anderen Anbietern.

Contact: Bernhard Krause MetaCom Corporate Communications GmbH Bruchköbeler Landstr. 37, D 63452 Hanau Tel..:+49-6181-9828020 Mobil: +49 1709202924 Fax: +49-6181-9828010 Bernhard.krause@go-metacom.de


amalphi ag
Bahnhofstraße 6
65623 Hahnstätten


Quelle: amalphi ag